PharmaMar und Megapharm unterzeichnen einen Vertriebs- und Lizenzvertrag für Aplidin® (Plitidepsin) für Israel

Madrid (ots/PRNewswire) – PharmaMar (MCE: PHM) gab heute den Abschluss eines Vertriebs- und Lizenzvertrags mit Megapharm Ltd. für das aus Meeressubstanzen hergestellte Krebsmedikament Aplidin® (Plitidepsin) für Israel und die Palästinensischen Autonomiegebiete bekannt.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150203/727958-b )

Dem Vertrag zufolge wird Megapharm Aplidin® im Namen von PharmaMar in beiden Regionen registrieren und vertreiben. PharmaMar behält die exklusiven Herstellungsrechte und liefert das fertige Produkt für die klinische und kommerzielle Nutzung.

Aplidin® ist PharmaMars zweites fortschrittliches Arzneimittel gegen Krebs und wird zurzeit für die Behandlung des multiplen Myeloms sowie des angioimmunoblastischen T-Zellen-Lymphoms weiterentwickelt. Das Unternehmen hatte im März 2016 bekannt gegeben, dass Plitidepsin in einer pivotalen klinischen Phase-III-Studie (ADMYRE) zum multiplen Myelom positive Ergebnisse gezeigt hatte[i].

Luis Mora, der Leiter des Geschäftsbereiches Onkologie von PharmaMar, sagte: „Wir stehen kurz vor unserer ersten strategischen Partnerschaft mit Megapharm für den Vertrieb von Aplidin® für das multiple Myelom in Israel und die Palästinensischen Autonomiegebiete. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Patienten eine neuartige, bahnbrechende Behandlungsmöglichkeit zu bieten.“

Miron Drucker, der CEO von Megapharm, gab an, dass „der Vertrag zwischen PharmaMar und Megapharm einen großen Fortschritt für das Gesundheitsweisen in unserem Gebiet darstellt, da Aplidin® einen neuartigen Behandlungsansatz für das multiple Myelom bietet. Wir hoffen, unseren Patienten in Israel und den Palästinensischen Autonomiegebieten Zugang zu den innovativsten Behandlungsoptionen geben zu können.“

i. https://www.pharmamar.com/2016/03/31/aplidin-shows-positive-results-in-pivotal-phase-iii-clinical-trial-for-multiple-myeloma/

Pressekontakt:

Medien (+34-638-79-62-15) und Investoren (+34-914444500)

  Nachrichten

PharmaMar und Megapharm unterzeichnen einen Vertriebs- und Lizenzvertrag für Aplidin® (Plitidepsin) für Israel gesellschaft kaufen münchen
weiterlesen…

Ultraschall Berlin 2018 – Festival für neue Musik: Einladung zum Pressefrühstück am 11. JanuarBarenboim-Said Akademie, im Hause des Pierre Boulez Saals, Französische Straße 33d, 10117 Berlin

Berlin (ots) – Kulturradio vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und Deutschlandfunk Kultur veranstalten vom 17. bis zum 21. Januar 2018 zum 20. Mal „Ultraschall Berlin“. Das Festival für neue Musik bildet in unterschiedlichsten Konzerten wesentliche Entwicklungen der zeitgenössischen Musik exemplarisch ab, setzt Komponistinnen und Interpreten in Beziehung zueinander und präsentiert aktuelle Werke in Maßstäbe setzenden Aufführungen.

Im Rahmen eines Pressefrühstücks möchten wir Sie über diesen Festivaljahrgang informieren und über die Hintergründe und Details des Programms mit Ihnen ins Gespräch kommen:

Pressefrühstück

am Donnerstag, 11. Januar 2018, um 11.00 Uhr in der Barenboim-Said Akademie (Mozart Auditorium) im Hause des Pierre Boulez Saals Französische Straße 33d, 10117 Berlin

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung: die Leiter des Festivals Andreas Göbel (Kulturradio vom rbb) und Rainer Pöllmann Deutschlandfunk Kultur) sowie die Komponistin Isabel Mundry und die Saxophonistin Ruth Velten vom Ensemble LUX:NM.

Bitte teilen Sie uns bis Dienstag, 9. Januar 2018 mit, ob Sie am Pressefrühstück teilnehmen werden.

Weitere Informationen unter: http://rbburl.de/1ea

Pressekontakt:

rbb Presse & Information
Anke Fallböhmer
E-Mail: rbb-presseteam@rbb-online.de, Telefon: (030) 97 99 3 – 12 100

  Nachrichten

Ultraschall Berlin 2018 – Festival für neue Musik: Einladung zum Pressefrühstück am 11. Januar
Barenboim-Said Akademie, im Hause des Pierre Boulez Saals, Französische Straße 33d, 10117 Berlin gmbh kaufen hamburg

weiterlesen…

gmbh kaufen vertrag

Geschäftsideen gmbh kaufen vertrag – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Wetzlar

Auf SBLC, Global Funding und globale Handelsfinanzierung spezialisierter Finanzdienstleister Bachmann & Welser Capital ruft 320 Millionen USD schweres Programm ins Leben, um Unternehmen weltweit Unterstützung in Zeiten knapper Kassen zu gewähren

Edinburgh, Schottland (ots/PRNewswire) – Bachman & Welser Capital Ltd („Bachmann & Welser“), ein auf Global Trade Finance und Finanzinstrumente ausgerichteter Anbieter, gibt die Einrichtung eines Spezialfonds in Partnerschaft mit seinem offshore-basierten Eigenkapitalgeber bekannt, um Unternehmen in Zeiten knapper Kassen mit einem Kreditrahmen zu unterstützen.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/623302/Bachmann_Welser_Capital_Limited_Logo.jpg )

„Unser Ziel bei Bachmann & Welser ist es, als verlässlicher Finanzierungspartner die Wünsche unserer Kunden zu verwirklichen“, sagt Ronald Carey, Bachmann & Welsers Chief Financial Officer. „Dieses Programm wird zahlreichen Unternehmensinhabern, die nicht in der Lage sind, traditionelle Finanzierungen von den Mainstream-Banken zu erhalten, große Erleichterung bringen“.

Die Auswahlkriterien des Unternehmens sind unkompliziert gehalten und darauf ausgerichtet, alle Due-Diligence-Prüfungen je nach Standort des Antragstellers innerhalb von 14 – 21 Arbeitstagen durchzuführen, wie Carey erläutert.

„Ziel ist es, das Programm innerhalb einer angemessenen Zeitspanne zu einem Multi-Milliarden-Dollar-Fonds zu entwickeln, um unsere Kunden zu unterstützen“, so Ronald Carey.

Edward Bachmann, Mitbegründer und CEO von Bachmann & Welser erklärt: „Die Einrichtung dieses Fonds steht im Einklang mit unserer Verpflichtung, unseren Kunden eine entscheidend wichtige Finanzierung und Unterstützung zu bieten, zumal viele Unternehmen nach wie vor mit Herausforderungen konfrontiert sind, da die Nachfrage nach Sicherheiten steigt and die Banken generell wenig gewillt sind, Gelder zur Verfügung zu stellen“.

Bachmann & Welser wird ab dem 7. Januar 2018 mit der Annahme von Anträgen beginnen. Es werden nur Bewerbungen mit einem Mindestwert von 10 Mio. USD berücksichtigt. Geringere Beträge sind je nach Branche, Standort und Erfahrung potenziell förderfähig. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Teilnahmeberechtigte Länder: Alle Länder mit Ausnahme von Ländern, gegen die Sanktionen der EU, der USA, des Vereinigten Königreichs und der Vereinten Nationen verhängt wurden.

INFORMATIONEN ZU BACHMANN & WELSER

Bachmann & Welser Capital Ltd ist ein in Großbritannien ansässiges Boutique-Unternehmen für Handelsfinanzierung mit einem verwalteten Vermögen von 1,6 Mrd. USD (Stand: 2. Januar 2018). Das Unternehmen wurde von erfahrenen ehemaligen City of London-Kapitalgebern und Investmentbankern gegründet und bietet seinen Kunden Handelsfinanzierungsdienstleistungen, Finanzinstrumente und globale Finanzierungslösungen über seine weltweiten Tochtergesellschaften an.

Weiterführende Informationen:

E-Mail: enquiries@bachmannwelser.com

Website: http://www.bachmannwelser.com

Telefon: +44(0)131-357-0361

Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:

Sarah Atkins

Media Relations Officer

Sarah.Atkins@bachmannwelser.com
 

  Nachrichten

Auf SBLC, Global Funding und globale Handelsfinanzierung spezialisierter Finanzdienstleister Bachmann & Welser Capital ruft 320 Millionen USD schweres Programm ins Leben, um Unternehmen weltweit Unterstützung in Zeiten knapper Kassen zu gewähren gmbh kaufen verlustvortrag
weiterlesen…

Familienbetriebe Land und Forst: Gesetzesgrundlage für Netzausbau im ländlichen Raum nötig

Berlin (ots) – „Der Gesetzgeber muss für den Netzausbau eine Gesetzesgrundlage schaffen, die die Vergütung der Grundeigentümer für die Beanspruchung ihrer Flächen neu gestaltet“, fordert Wolfgang v. Dallwitz, Geschäftsführer der Familienbetriebe Land und Forst anlässlich einer Veröffentlichung des Netzbetreibers Tennet, der 2017 fast eine Milliarde Euro für Noteingriffe ins Netz zahlen musste.

Eine neugestaltete Vergütung für die Grundeigentümer sei unentbehrlich, um mehr Akzeptanz für eine langfristige Nutzung der betroffenen Flächen zu gewährleisten. Aktuell richten sich die Entschädigungszahlungen nach veralteten Enteignungsgrundsätzen. Doch heute würden Leitungen privatwirtschaftlich betrieben. Durch die andauernde Beeinträchtigung der Flächen sei eine wiederkehrende Vergütung für die Beanspruchung unabdingbar. „Mein Appell richtet sich an Gesetzgeber, Netzbetreiber und Bundesnetzagentur. Sie müssen für entsprechende gesetzliche Grundlagen sorgen, die eine angemessene und akzeptanzfördernde Vergütung des Flächeneigentümers ermöglichen“, so v. Dallwitz.

Die Familienbetriebe Land und Forst vertreten die Interessen von rund 2.000 Betrieben, hinter denen 50.000 Familienmitglieder, Mitarbeiter und Eigentümer stehen.

Pressekontakt:

Rea Petersen
Presse- und Kommunikationsbüro
Familienbetriebe Land und Forst e.V.
Claire-Waldoff-Str. 7
10117 Berlin
Tel.: 030 – 246 30 46 12
petersen@fablf.de
www.fablf.de

  Nachrichten

Familienbetriebe Land und Forst: Gesetzesgrundlage für Netzausbau im ländlichen Raum nötig gmbh mantel kaufen schweiz
weiterlesen…

Chips for Champions: Top-Fußballer Toni Kroos und die weltweite Chipsmarke #1 Lay’s machen in 2018 gemeinsame Sache

Neu-Isenburg (ots) – Die einen sind die weltweite Nummer eins im Chipsregal, der andere Deutschlands bester Fußballer: Gemeinsam sind Lay’s und Toni Kroos das perfekte Match.

Es ist ein Zusammentreffen der Champions: Toni Kroos ist das Gesicht der aufmerksamkeitsstarken Kampagne von Lay’s im Jahr 2018. Der von Trainern, Spielern und Sportjournalisten in 2017 als bester deutscher Fußballer gewählte Kroos ist der ideale Partner für die weltbekannte Chipsmarke. Seine Performance auf dem Platz ist ebenso facettenreich wie die Geschmacksvielfalt von Lay’s. Kroos selbst ist voller Vorfreude: „Wir haben ein extrem spannendes Jahr 2018 vor uns. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Lay’s!“

Der neue TV-Spot: Ein Fußballabend mit Toni Kroos

Im neuen TV-Spot zeigen sich der Weltklasse-Spieler und Lay’s als DAS Team für den perfekten Fußballabend mit Freunden und der Familie. Im TV-Spot ist es Toni Kroos selbst, der die leckeren Lay’s Snacks für den spannenden Fußballabend mit Freunden mitbringt. Kroos möchte mit den Chips von Lay’s allen einen besonderen Abend bereiten. Lay’s ist mit seiner einzigartigen Geschmacksvielfalt eben immer der perfekte Begleiter – insbesondere im mitreißenden Fußballjahr 2018.

Der TV-Spot ist ab sofort hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=3STBmnide4M&feature=youtu.be

Limited Editions im Toni Kroos-Design

Weil Toni Kroos nicht überall persönlich zum Fußballabend vorbeikommen kann, bringt Lay’s das Limited Edition Fan Pack mit 175g und 300g Packungen der Classic Chips im Toni Kroos-Design heraus. Wer viele Freunde zum Fußballschauen erwartet und bei der 300g-Packung dreifach zuschlägt, bekommt eine Lay’s Fanschale im Toni Kroos-Design dazu.

Für unvergessliche Fußballmomente im Stadion verlost Lay’s zudem als offizieller UEFA Champions League Sponsor Tickets auf der Lay’s Facebook-Seite. Die glücklichen Gewinner haben dann die Chance, Toni Kroos live auf dem Platz zu erleben.

Für hochauflösendes Bildmaterial klicken Sie bitte hier: www.dropbox.com/sh/yf7ml2qcd32fk5e/AAClDcG7mxBn45C20-MiUmfCa?dl=0

Über PepsiCo

PepsiCo Produkte werden von Verbrauchern eine Milliarde Mal pro Tag in mehr als 200 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt konsumiert. Durch ein umfassendes Portfolio an Nahrungsmitteln und Getränken, zu dem unter anderem die Marken Frito-Lay, Gatorade, Pepsi-Cola, Quaker und Tropicana gehören, erzielte PepsiCo 2016 einen Nettoumsatz von mehr als 63 Milliarden US-Dollar. Die Produktpalette von PepsiCo bietet ein breites Sortiment von Nahrungsmitteln und Getränken, darunter 22 verschiedene Marken, die jährlich jeweils mehr als 1 Milliarde US-Dollar Umsatz erzielen.

Für PepsiCo steht Performance with Purpose im Mittelpunkt: es ist unsere grundlegende Überzeugung, dass der Erfolg unseres Unternehmens untrennbar mit der Nachhaltigkeit der Welt um uns herum verbunden ist. Wir glauben, dass die ständige Verbesserung unserer Produkte, eine verantwortungsvolle Geschäftstätigkeit zum Schutze unseres Planeten und die Eröffnung neuer Möglichkeiten für Menschen in aller Welt die Grundlagen sind, PepsiCo zu einem weltweit erfolgreichen Unternehmen zu machen, das einen langfristigen Mehrwert für unsere Aktionäre und die Gesellschaft generiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.pepsico.com.

Pressekontakt:

markenzeichen GmbH
Monique Koller
Schwedlerstraße 6
60314 Frankfurt am Main
Tel +49 (0)69 7104 880 14
pepsico@markenzeichen.eu

  Nachrichten

Chips for Champions: Top-Fußballer Toni Kroos und die weltweite Chipsmarke #1 Lay’s machen in 2018 gemeinsame Sache Sofortgesellschaften
weiterlesen…

KfW-ifo-Mittelstandsbarometer: Kleine Stimmungsabschwächung nach Rekordjahr

Frankfurt am Main (ots)

   - Mittelständler blicken auf ein ausgezeichnetes Geschäftsjahr 
     zurück
   - Stimmung bei Großunternehmen bleibt nahezu unverändert gut
   - Gestiegene Preiserwartungen signalisieren Normalisierung der 
     Inflationsrate 

Nach einer außergewöhnlichen Rekordjagd des Geschäftsklimas im Verlauf des gesamten letzten Jahres gibt die Stimmung bei den kleinen und mittleren Unternehmen zum Jahresende 2017 etwas nach: Der zentrale Indikator des KfW-ifo-Mittelstandsbarometers sinkt im Dezember um 0,7 Zähler auf jetzt 30,6 Saldenpunkte. Ursächlich sind leichte Rückgänge bei der Beurteilung der Geschäftslage (-0,4 Zähler auf 43,9 Saldenpunkte) und den Erwartungen. Trotz des kleinen Rückgangs von einem Zähler sehen die Mittelständler die Geschäftserwartungen mit 17,6 Saldenpunkten weiterhin sehr optimistisch.

Die Geschäftslage der Großunternehmen ist aktuell so gut wie noch nie seit Beginn der gesamtdeutschen Erhebungen im Januar 1991 (+3,0 Zähler auf 46,4 Saldenpunkte). Die Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate lassen zwar etwas nach (-3,0 Zähler auf 16,5 Saldenpunkte), das ist aber angesichts der aktuell sehr guten Konjunktur auch nicht verwunderlich. Alles in allem bleibt das Geschäftsklima der Großunternehmen weiterhin ausgezeichnet (-0,1 Zähler auf 31,2 Saldenpunkte).

Der Blick in die einzelnen Branchen zeigt zum Jahresende nur wenig Veränderung. Überdurchschnittlich steigt die Stimmung in den großen Bauunternehmen (+3,9 Zähler auf 45,8 Saldenpunkte). Auf das Gesamtjahr 2017 gesehen ist das Geschäftsklima im Verarbeitenden Gewerbe besonders stark gestiegen (industrieller Mittelstand: +16,3 Zähler; Großindustrie: +13,9 Zähler; jeweils im Vergleich zum Dezember 2016).

Die Absatzpreiserwartungen der Mittelständler sind im Dezember deutlich angestiegen (+2,7 Zähler) und bestätigen den Aufwärtstrend im Jahresverlauf (+10,9 Zähler). Der aktuelle Wert von 15,6 Saldenpunkten signalisiert, dass deutlich mehr Unternehmen mit steigenden als mit fallenden Verkaufspreisen in der nächsten Zeit rechnen – ein Spiegel der starken Nachfrage, der sich die Unternehmen gegenüber sehen.

„Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft befindet sich in einem ungebrochenen Aufwärtstrend, die Konjunkturaussichten für das gerade begonnene Jahr sind gut“, sagt Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe. „Für 2018 prognostizieren wir ein anhaltend hohes Realwachstum von 2,5 %.“ Ungeachtet des Optimismus in den Unternehmen müsse man aber auch die Abwärtsrisiken im Auge behalten. Hierzu gehörten die US-Außen- und Handelspolitik sowie die Situation in China, wo die Verschuldung des Privatsektors enorm angestiegen sei. „Von der Steuersenkung der Trump-Regierung erwarten wir kaum konjunkturelle Effekte auf die Nachfrage. Denn hiervon profitieren vor allem Unternehmen und wohlhabende Haushalte, die ihr zusätzlich verfügbares Einkommen größtenteils nicht ausgeben sondern sparen dürften“, so Zeuner.

Das aktuelle KfW-ifo-Mittelstandsbarometer ist abrufbar unter: www.kfw.de/mittelstandsbarometer.

Pressekontakt:

KfW, Palmengartenstr. 5 – 9, 60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM) Wolfram Schweickhardt,
Tel. +49 (0)69 7431 1778, Fax: +49 (0)69 7431 3266,
E-Mail: Wolfram.Schweickhardt@kfw.de, Internet: www.kfw.de

  Nachrichten

KfW-ifo-Mittelstandsbarometer: Kleine Stimmungsabschwächung nach Rekordjahr gmbh kaufen berlin
weiterlesen…

vorratsgmbh kaufen gesucht

Geschäftsideen vorratsgmbh kaufen gesucht – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Schwelm

Sorry, no posts matched your criteria.


Insider-Tipps für Biathlon-Fans: Dominik Windisch verrät die besten Spots beim Biathlon Weltcup in Antholz

}

Kein Ort in Südtirol steht so sehr für Biathlon wie Antholz. Die Südtirol Arena Alto Adige ist Austragungsort des jährlichen Weltcups. Der südtiroler Hersteller für Waffeln und Schokoladenspezialitäten Loacker gibt zusammen mit dem italienischen Biathlon Athleten Dominik Windisch exklusive Tipps für das Weltcup-Wochenende vom 18. bis …

Antholz (ots) – Kein Ort in Südtirol steht so sehr für Biathlon wie Antholz. Die Südtirol Arena Alto Adige ist Austragungsort des jährlichen Weltcups. Der südtiroler Hersteller für Waffeln und Schokoladenspezialitäten Loacker gibt zusammen mit dem italienischen Biathlon Athleten Dominik Windisch exklusive Tipps für das Weltcup-Wochenende vom 18. bis 21. Januar 2018 in seinem Heimatort und verrät, wo man den Athleten am nächsten kommt.

„Wenn man ganz nah dran sein will, an der Stimmung, der Atmosphäre, beim Biathlon Weltcup in Antholz, dann sollte man beim Massenstart im Stadion stehen“, rät Dominik Windisch. „Hier ist die Konzentration am Start greifbar und die Anspannung und Euphorie der Athleten überträgt sich direkt auf die Zuschauer.“ Der gebürtige Antholzer und italienische Biathlet startet am liebsten in seinem Heimatort. Es gibt ihm ein sicheres Gefühl. Schließlich erdet der Ort ihn auch in den restlichen Jahreszeiten und ist sein Trainingsrevier. Er weiß genau, wo Biathlon-Fans beim diesjährigen Weltcup vom 18. bis 21. Januar 2018 den besten Ausblick haben und gibt exklusive Tipps, wo sie nach dem Rennen das ein oder andere Autogramm ergattern können.

Mittendrin: Südtirol Arena

Einmal die Stimmung aufsaugen und die Reaktionen der Athleten am Schießstand mit eigenen Ohren hören? Dafür empfiehlt Dominik Windisch allen Fans bei einem Wettkampf direkt in der Südtirol Arena dabei zu sein. „Von der Tribüne hat man den besten Blick auf den Schießstand, die Strafrunde und den Zieleinlauf. Und natürlich auf die schneebedeckten Antholzer Berge“, so Windisch. Die Südtirol Arena wurde 1969 erbaut und ist seit der Eröffnung nahezu jedes Jahr Austragungsort des Weltcups. Auf 1.600 Meter ist sie das höchstgelegene Stadion im Biathlon-Weltcup. „Auch wir Athleten lieben das Stadion. Hier werden wir eins mit dem Publikum und lassen uns von ihrer Euphoriewelle tragen.“

Nah dran: Huberalm

Die Huberalm, südlich des Stadions, gilt als technisch anspruchsvollster Teil der Strecke in Antholz. Hier kommen die Fans den Athleten am nächsten. Sie hören die Anstrengung in ihrem Atem, wenn sie den Anstieg zur Alm nehmen und spüren förmlich die Geschwindigkeit, wenn sie anschließend mit einem Top-Speed von bis zu 70 km/h Richtung Stadion an ihnen vorbeiziehen. „Der Staffelwettbewerb ist an der Huberalm am eindrucksvollsten. Durch das offene Gelände haben die Zuschauer die Läufer auf der halben Strecke im Blick und können das Schießen über eine große Leinwand verfolgen. Wer einen Platz in der ersten Reihe haben will, sollte aber sehr früh da sein“, empfiehlt Dominik Windisch.

Insider-Tipp: Tiroler Hütte

„Alle Autogramm-Jäger haben nach dem Wettkampf an der Tiroler Hütte die besten Chancen“, verrät Dominik Windisch. „Dort ist nicht so viel los und bei unseren Auslaufrunden halten wir gerne noch für die Fans an.“ Die kleine Hütte liegt im Nordosten des Stadions direkt am Antholzer See. Der See gehört zu Dominik Windischs Lieblingsplätzen und ist ideal für einen Spaziergang nach einem langen Tag an der Strecke. Hier können Fans und Besucher noch einmal die Ruhe des Tals genießen, bevor es im Anschluss weiter zu den legendären Privatparties im sog. Antholzer Biathlondorf geht.

Biathlon und Loacker

Seit Beginn der Saison 2016/17 ist der Südtiroler Waffel- und Schokoladenspezialist Loacker offizieller Sponsor der italienischen Biathlon-Nationalmannschaft. Loacker und die italienischen Biathleten haben die Leidenschaft für unverfälschte Qualität, Talent und die Liebe zur Natur gemeinsam und bilden gemeinsam aus diesem Grund die Loacker Naturtalente. Mehr Informationen zum Biathlon-Sponsoring von Loacker: https://www.loacker.com/int/de/loacker-erleben/biathlon-sponsoring/naturtalente/

Über Loacker:

Seit 1925 steht der Name Loacker für leicht bekömmlichen und natürlichen Genuss, höchste Qualität und die Liebe zur Natur – vereint in köstlichen Waffel- und Schokoladenspezialitäten. Das 1925 von Alfons Loacker gegründete Familienunternehmen entwickelte sich im Laufe der Zeit von einer kleinen regionalen Konditorei zu einer weltweit bekannten Marke, deren Produkte die Menschen in über 100 Ländern begeistern. Alle Loacker Produkte werden im Herzen der Dolomiten nach höchsten Qualitätsmaßstäben hergestellt und verpackt. Neben den beiden Produktionsstätten betreibt Loacker sieben eigene Stores, bestehend aus einer Café-Konditorei und dem Markengeschäft. Der Standort Heinfels beherbergt darüber hinaus die Loacker Genusswelt mit interaktiver Ausstellung und Mitmach-Konditorei.

Pressekontakt:

Hansmann PR
Marcel Brunnthaler
Tel. +49 (0)89 3605499-11
m.brunnthaler@hansmannpr.de
www.hansmannpr.de

  Nachrichten

Insider-Tipps für Biathlon-Fans: Dominik Windisch verrät die besten Spots beim Biathlon Weltcup in Antholz gmbh kaufen steuern
weiterlesen…