Versicherungsmakler Aon Risk Solutions startet MittelstandsoffensiveWachstumspotenzial soll dank strategischer Ausrichtung besser ausgeschöpft werden

nn n n nn n nn n n

Hamburg (ots) – Regionalisierung, Spezialisierung, Segmentierung: Mit diesem Dreiklang beschreibt der Versicherungsmakler Aon Risk Solutions seine Strategie für Deutschland. Ein Kundensegment, auf das Aon dabei besonders setzt, ist der Mittelstand. \“Wir starten eine Mittelstandsoffensive\“, sagt Onno Janssen, Vorsitzender der Geschäftsführung und Chief Executive Officer (CEO) von Aon Risk Solutions in Deutschland.

\“Über 99 Prozent aller deutschen Firmen sind kleine oder mittelständische Unternehmen. Für große Versicherungsmakler wie uns, die oft als Industrieversicherungsmakler bezeichnet werden, liegt hier ein riesiges Wachstumspotenzial\“, so Janssen. Um dieses Potenzial auszuschöpfen, will Aon die Elemente seines strategischen Dreiklangs künftig besser verbinden. \“Regionalisierung und Segmentierung gehören zusammen\“, sagt Janssen und verweist darauf, dass Aon vor Kurzem den süddeutschen Makler SG IFFOXX übernommen hat. \“SG IFFOXX ist ein mittelständischer Makler, der vor allem mittelständische Unternehmen berät – von Mittelstand zu Mittelstand. Damit sind wir in Bayern und Baden-Württemberg jetzt sehr gut aufgestellt\“, so der CEO von Aon Risk Solutions.

Damit seine Mittelstandsoffensive auf fruchtbaren Boden fällt, hat Janssen auch am dritten strategischen Element, der Spezialisierung, feilen lassen: \“Der Mittelstand braucht andere Versicherungslösungen als die Industrie. Er verfügt nicht über die Ressourcen, um sich kleinteilig um einzelne Absicherungsmöglichkeiten für das Tagesgeschäft zu kümmern.\“ Speziell für mittelständische Unternehmen habe Aon daher eine Lösung konzipiert, bei der die wesentlichen Versicherungssparten in einem Vertrag kombiniert würden: Sach- und Ertragsausfall-, Haftpflicht- und Transportversicherung. Durch diese Kombination böte die Lösung den Unternehmen einen geringeren Administrationsaufwand und Synergieeffekte.

Auch organisatorisch habe Aon Veränderungen vorgenommen. Für die Mittelstandskunden seien regionale Tandem-Teams bestehend aus einem Kundenberater und einem Kundenservicemitarbeiter gebildet worden. \“Unsere Ziele heißen: kurze Wege und schneller Service\“, sagt Janssen.

Über Aon

Aon ist ein führendes globales Dienstleistungsunternehmen, das eine breite Palette von Risiko-, Altersvorsorge- und Gesundheitslösungen anbietet. Weltweit arbeiten für Aon 50.000 Mitarbeiter in 120 Ländern. In Deutschland sind rund 1.700 Mitarbeiter an acht Standorten für das Unternehmen tätig. Die Deutschlandzentrale ist in Hamburg. Weitere Information über Aon gibt es unter www.aon.com. Mehr über Aon in Deutschland erfahren Sie unter www.aon.de. Unter www.aon.com/manutd können Sie sich über die globale Partnerschaft zwischen Aon und Manchester United informieren.

Pressekontakt:

Aon Holding Deutschland GmbH
nSenior Corporate Communications Manager
nVolker Bitzer
nTel.: +49 (0)40 36 05 34 89
nE-Mail: Volker.Bitzer@aon.de
nwww.aon.de/presse

nn