gesellschaft GmbH

Geschäftsideen gesellschaft GmbH – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Urspringen

HEVC Advance gratuliert JCT-VC zum Gewinn eines Emmy für HEVC/H.265

Boston (ots/PRNewswire)Das Joint Collaborative Team on Video Coding (JCT-VC) erhielt am 25. Oktober 2017 bei den 69. jährlichen Engineering Emmy Awards einen Engineering Emmy für die Entwicklung von HEVC/H.265

HEVC Advance, ein unabhängiger Lizenzverwalter des HEVC/H.265 Videostandards, gratuliert JCT-VC zum Engineering Emmy für die Entwicklung des High Efficiency Video Coding (HEVC/H.265). Die Auszeichnungen mit den Engineering Emmys, die am Mittwoch, 25. Oktober im Loews Hollywood Hotel vergeben wurden, würdigen „technische Entwicklungen, welche vorhandene Methoden wesentlich verbessern und Innovationen welche die Übertragung, Aufzeichnung und den Empfang von TV wesentlich beeinflussen“.

In den Worten der Television Academy hat die „Entwicklung von HEVC die effiziente Bereitstellung von UHD-Inhalten (Ultra-high Definition) in einer Reihe von Kanälen ermöglicht. Diese neue Kodierung zur Kompression wurde/wird von sämtlichen UHD-Fernsehkanälen übernommen, darunter terrestrisch, Satellit, Kabel, Glasfaser und drahtlos, wie auch von sämtlichen UHD-Empfangsgeräten, darunter Fernseher, Tablet-PCs und Mobiltelefone.“ Details sind auf der Website der Television Academy zu finden: https://www.emmys.com/news/awards-news/engineering-awards-170927.

„Dieser Emmy ist die verdiente Anerkennung des enormen Erfolgs, den die HEVC/H.265-Technik darstellt, des umwälzendes Wertes der HEVC/H.265-Technik für die Branchen der Unterhaltungselektronik und des Entertainments und ist eine weitere wichtige Anerkennung, dass HEVC/H.265 der Videocodec der Zukunft ist“, sagte Peter Moller, CEO von HEVC Advance. „Wir ziehen den Hut vor der gesamten Gruppe von JCT-VC und allen Personen und Firmen, die an der Entwicklung von HEVC/H.265 teilhatten.“

Über JCT-VC

JCT-VC ist eine Gruppe von Technikern der Video Coding Experts Group (VCEG) von International Telecommunication Union (ITU) und Moving Picture Experts Group (MPEG), der International Organization for Standardization (ISO) und der International Electrotechnical Commission (IEC) zur Entwicklung des High Efficiency Video Coding.

Über HEVC Advance LLC

HEVC Advance ist ein unabhängiges Lizenzverwaltungsunternehmen, das zur Entwicklung, zur Verwaltung und zum Management eines Patentpools für die Lizenzierung der für HEVC/H.265 wesentlichen Patente gegründet wurde. HEVC Advance bietet einen transparenten und effizienten Lizenzierungsmechanismus für patentierte HEVC-Technik. Weitere Informationen über HEVC Advance erhalten Sie unter https://www.hevcadvance.com

Pressekontakt:

press@hevcadvance.com

  Nachrichten


HEVC Advance gratuliert JCT-VC zum Gewinn eines Emmy für HEVC/H.265
gmbh kaufen ohne stammkapital

weiterlesen…

Parallel Wireless nimmt 2G-Kapazitäten in seine SDR-Lösung für 3G/4G-End-to-End-Übertragung auf

Nashua, New Hampshire (ots/PRNewswire)Innovativer Lösungsansatz erlaubt es Betreibern, 2G-Netze einfach und kosteneffizient einzusetzen, auszudehnen und zukunftsfähig zu machen

Parallel Wireless Inc., führend bei der Einrichtung von Mobilfunknetzen, die das Unternehmen so einfach und kosteneffizient wie beim WLAN gestalten kann, hat heute die Hinzunahme von 2G-Kapazitäten in seine End-to-End-Technik für Mobilfunknetze bekannt gegeben. Diese Lösung wird die Standards der Netzwerkvirtualisierung (Network Virtualization Principles, NFV) auf 2G/GSM übertragen, wodurch Kosten gesenkt und die Komplexität bei der Einrichtung oder der Ausweitung von 2G-Netzen reduziert werden können und gleichzeitig eine kosteneffiziente Migration in 3G/4G-Netze möglich wird. Davon werden die 40 Prozent der sich entwickelnden Märkte profitieren, in denen, laut GSMA, selbst noch im Jahr 2020 die 2G-Technik im Einsatz sein wird, aber auch entwickelte Märkte, die das 2G-Spektrum für den Einsatz beim Internet der Dinge über Schmalband (NB-IoT) neu bewirtschaften werden.

Diese Lösung nutzt zwei wichtige Komponenten von Parallel Wireless:

1. Die HetNet Gateway (HNG), dem branchenweit einzigen, mit den 
   3GPP-Standards übereinstimmenden 2G/3G/4G-Netz-Orchestrator, der 
   wesentliche Netzfunktionen auf einer einzigen Plattform 
   virtualisiert, wodurch Vereinfachungen im Netz und eine 
   automatisierte Instandhaltung möglich werden. Durch die 
   Vereinheitlichung und Orchestrierung jedes G-Netzes auf einer über
   Software aktualisierbarer Plattform bereitet die HNG zudem den Weg
   für die 5G-Technik. 
2. Das Converged Wireless System (CWS), die weltweit erste 
   2G/3G/4G-Basisstation, die unter Verwendung von handelsüblichen 
   Siliziumprodukten gebaut ist, bringt eine Basisbandeinheit 
   (Baseband Unit, BBU), Remote Radio Head (RRH), einen Edge-Router 
   und flexiblen Backhaul in einem einzigen kleinen Formfaktor 
   zusammen. Das CWS ist in der Lage, jede mögliche Kombination von 
   gleichzeitigen 2G/3G/4G-Zugriffen zur Verfügung zu stellen, und 
   liefert den höchsten HF-Output, mit dem die weitesten Distanzen 
   bei gerade einmal der Hälfte der Kosten abgedeckt werden. 

Mit den technischen Fähigkeiten der HetNet Gateway und der Flexibilität des CWS bietet diese innovative Lösung die folgenden Vorteile für Netzbetreiber auf der ganzen Welt:

- Kosteneffizienter Netzausbau über Software-Defined Radio 
  (SDR-)Funktionen 

Durch die Integration von GSM, UMTS und LTE auf dem selben Formfaktor können Netzbetreiber Zugang zu 2G anbieten und mithilfe eines Software-Upgrades von der HNG eine nahtlose Migration auf 3G/4G-Kapazitäten in ihrer eigenen Geschwindigkeit und innerhalb ihres Budgets erreichen, ohne ihre Ausrüstung am jeweiligen Standort austauschen zu müssen.

- Bessere Bedienbarkeit für Endanwender 

Weil sämtliche Übertragungen, lizenziert oder nicht lizenziert, mithilfe des virtualisierten selbstorganisierenden Echtzeit-2G/3G/4G-Netzes (2G/3G/4G SON) der HetNet Gateway orchestriert werden, erlaubt diese Lösung Endanwendern, automatisch zwischen Mobil- und WLAN-Technik hin- und her zu schalten, ohne dass sich dies auf ihr Bedienerlebnis auswirkt.

- Vereinfachung bei Architektur und Betrieb 

Durch den HNG-Lösungsansatz der Network Function Elimination (NFE) können Netzbetreiber 2G-, 3G-, 4G-Gateway-Funktionen auf einer einzigen Plattform zusammenbringen, um die Einrichtung und die Wartung eines jeden G-Netzes zu vereinfachen. Ein selbstorganisierendes Echtzeit-Netz auf der HetNet Gateway sorgt für eine Automatisierung der ständigen Wartung über Selbstoptimierungskapazitäten.

- Geringste Gesamtbetriebskosten am Markt 

Die leichte Installation und die Fähigkeit, 2G/3G/4G mit nur einer Lösung zusammen mit einem flexiblen, gestaffelten/vermaschten In-Band-Backhaul laufen zu lassen, senkt für Netzbetreiber die Investitionsausgaben. Geringster Stromverbrauch und Netzautomatisierung reduzieren die Betriebskosten, wodurch Netzbetreiber über die gesamte Lebensdauer des Netzes ihren Profit steigern können.

Zustimmende O-Töne

Peter Jarich, Vice President und Chefanalyst von Global Data, sagte:

„Es gibt immer noch viele Länder auf der Welt, wo 2G auch weiterhin eingesetzt wird und wo es auch in Zukunft unterstützt werden muss. Allerdings stehen Forschung und Entwicklung für 2G nicht bei allen Netzanbietern immer ganz oben auf der Prioritätenliste. Unterstützung für 2G ist für Parallel Wireless ein logischer Schritt beim Ausbau ihrer 3G/4G-Einrichtungen und einer Architektur, die auf Flexibilität ausgelegt ist. Netzbetreiber, die nach Möglichkeiten suchen, in aufstrebenden Märkten tätig werden zu können, und die gleichzeitig in den zukünftigen Netzausbau investieren, werden diese Kapazitäten begrüßen.“

Rajesh Mishra, Gründer und CTO von Parallel Wireless, sagte:

„Als ein wichtiges Element unserer Mission, denjenigen eine Netzanbindung zu bieten, die diese noch nicht haben, und das Leben der Menschen zu verbessern, ist eine kosteneffiziente 2G-Abdeckung wesentlich. Durch die Hinzunahme von 2G-Kapazitäten zu unserer Lösung können wir jetzt Kosteneinsparungen und eine Vereinfachung im Netz für jedes G-Mobilfunknetz anbieten, damit es für Netzbetreiber wirtschaftlich attraktiver wird, diejenigen an das Netz anzubinden, die noch keine Anbindung haben. Dank der Möglichkeit eines kosteneffizienten Upgrades von 2G auf 4G erzeugt diese Lösung zudem eine Netzarchitektur, die schon heute für 5G bereit ist.“

Über Parallel Wireless

Parallel Wireless erschließt neue Wege auf dem Markt der Drahtlos-Infrastruktur und ermöglicht Betreibern, ihre G-Mobilfunknetze so einfach und kosteneffizient wie WLAN umzusetzen, sei es für ländliche Regionen, Unternehmen, öffentliche Sicherheit, M2M, Smart Cities oder für dicht besiedelte urbane Gebiete. Derzeit betreibt das Unternehmen Bereitstellungen oder Versuchsprojekte mit führenden Netzbetreibern auf sechs Kontinenten. Die Innovationskraft und Spitzenleistungen von Parallel Wireless wurde bereits mit 33 Preisen in der Branche ausgezeichnet. www.parallelwireless.com

Wenn Sie mehr über die innovative 2G/3G/4G-End-to-End-Lösung von Parallel Wireless erfahren möchten, vereinbaren Sie bitte ein Treffen auf der AfricaCom 2017 !

Pressekontakt:

Eugina Jordan
Parallel Wireless Inc.
ejordan@parallelwireless.com
+1-603-589-9937

  Nachrichten


Parallel Wireless nimmt 2G-Kapazitäten in seine SDR-Lösung für 3G/4G-End-to-End-Übertragung auf
gmbh firmenwagen kaufen oder leasen

weiterlesen…

FintruX P2P Lending Ecosystem – Unbesicherte Kredite besichern

Vancouver, British Colombia (ots/PRNewswire) – FintruX Network, ein von der Robocoder Corporation gefördertes Start-up-Unternehmen, plant im Zuge des Aufbaus eines globalen P2P-Lending-Highways auf der Grundlage von Blockchain-Technologie eine Kapitalbeschaffung in Höhe von 30 Millionen USD durch den Verkauf digitaler Token.

FintruX möchte unbesicherte Kredite in hohem Umfang besichern. Mit über zwei Jahrzehnten Erfahrung im Verbriefungssektor bietet das kanadische Unternehmen kaskadierende Formen der Bonitätsverbesserung für eine noch nie dagewesene Reduzierung der Risiken unbesicherter Kredite.

„Eine Reduzierung des Zinsaufwands ist einer der wichtigsten Beweggründe der Verbriefung. Dies erfolgt häufig durch Bonitätsverbesserungen. Wir können dieselben Grundsätze zur Reduzierung hoher Zinssätze anwenden, die in der Regel mit unbesicherten Krediten einhergehen, und diese somit sowohl für Kreditgeber als auch für Kreditnehmer attraktiv machen“, erklärt Nelson Lin, Gründer und CEO von FintruX. „FintruX Network hat es sich zum Ziel gesetzt, die Art und Weise, wie unbesicherte Kredite zustande kommen und verwaltet werden, zu revolutionieren.“

Dieses innovative Konzept löst drei große Probleme, denen sich kleine Unternehmen und vor allem Start-ups bei der Aufnahme von Krediten bei akkreditierten Investoren und Finanzinstitutionen konfrontiert sehen. Mithilfe von Bonitätsverbesserungen möchte FintruX Network das Kreditrisiko von Kreditnehmern neutralisieren und im Falle eines Kreditausfalls kaskadierende Versicherungsformen zur Deckung der Verluste anbieten ? und somit bei gleichzeitiger Senkung der Zinssätze die Kreditwürdigkeit erhöhen.

Die vier kaskadierenden Formen der Bonitätsverbesserungen lauten übermäßige Besicherung (over-collateralization) als zusätzliche Sicherheit, ein Bürge vor Ort, produktübergreifende Besicherung (cross-collateralization) als Versicherung sowie die ultimative Schutzreserve (ultimate protection reserve) von FintruX.

FintruX Network erstellt für jeden Kreditnehmer in Echtzeit einen einzigartigen intelligenten Vertrag (smart contract), um eindeutige, unveränderliche und zensurresistente Aufzeichnungen ohne erforderliches Schlichtungsverfahren zu gewährleisten. Darüber hinaus stellt FintruX Network Kreditnehmern zur Vereinfachung des Kreditantragsverfahrens durch Instant Matching verschiedene Nachfinanzierungsoptionen wie z. B. Refinanzierung und Vorauszahlung zur Verfügung.

FintruX Network ist ein mehrseitiger Marktplatz, der nicht nur Kreditnehmern und -gebern einen Mehrwert verschafft, sondern auch Bürgen und spezialisierten Dienstleistern. „Dieses Unternehmen macht die Kreditaufnahme und -vergabe sowohl für Kreditnehmer als auch für Kreditgeber zum Kinderspiel“, sagt Conrad Lin, Mitbegründer und CMO von FintruX.

Weitere Informationen zum FintruX Network erhalten Sie auf http://www.fintrux.com

Über Robocoder

Die 1999 gegründete Robocoder Corporation ist ein internationaler Anbieter missionskritischer Datenbankanwendungen, die über ihre Open-Source-Entwicklungsplattform mit geringer Codierung erstellt werden. Robocoder ist ein lizenzierter Microsoft-Partner zur Entwicklung missionskritischer ISV-Lösungen, einschließlich dezentralisierter Blockchain-Anwendungen. Weitere Informationen erhalten Sie auf http://www.robocoder.com

Pressekontakt:

Conrad Lin, +1-604-2738086, press@fintrux.com

  Nachrichten


FintruX P2P Lending Ecosystem – Unbesicherte Kredite besichern
gesellschaft

weiterlesen…

EVO-tech eröffnet zweiten Standort in Hannover

Schörfling (ots) – Seit Oktober ist der österreichische Spezialist für professionellen 3D-Druck und technische Kunststoffe mit einem ersten Standort in Deutschland vertreten. Die Repräsentanz befindet sich direkt im Zentrum für additive Fertigung „Niedersachsen ADDITIV“ in Hannover, das zeitgleich eröffnet wurde.

Der Schritt nach Hannover ist die logische Konsequenz aus der positiven Entwicklung von EVO-tech in den letzten Jahren. Geschäftsführer Markus Kaltenbrunner: „Mehr als die Hälfte unserer Kunden kommen mittlerweile aus Deutschland. Hannover deshalb, weil im Zentrum für additive Fertigung verschiedene Technologien aufeinandertreffen und sich führende Unternehmen und Experten aus ganz Deutschland vernetzen. Mit unserer Expertise in den Bereichen 3D-Drucker und Filament-Entwicklung sehen wir uns hier am richtigen Ort.“

Zwtl.: 3D-Druck-Spezialist plant schon zweiten Standort

Am Standort in Hannover verfügt EVO-tech über einen Schauraum und organisiert monatliche Veranstaltungen im Rahmen der EVO-tech Academy. Ebenso gibt es Forschungsvorträge und Produktvorführungen, unter anderem zum Thema Filament Metal Printing. Bei FMP handelt es sich um ein weltweit neues Verfahren für die additive Fertigung metallischer Werkstücke. Markus Kaltenbrunner: „Ich bin ganz bei Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies, der bei der Eröffnung von ‚Niedersachsen ADDITIV‘ additive Verfahren als ein großes Zukunftsthema in der Produktionstechnik bezeichnet hat. Nicht zuletzt deshalb befinden wir uns schon jetzt auf der Suche nach einem zweiten Standort in Deutschland sowie nach weiteren Mitarbeitern für Vertrieb und Anwendungstechnik.“

Zwtl.: Über EVO-tech:

EVO-tech ist ein österreichisches Unternehmen mit Sitz im Schörfling am Attersee. Seit der Unternehmensgründung durch Geschäftsführer Markus Kaltenbrunner versteht man sich als Komplettanbieter im Bereich der additiven Fertigung bzw. des professionellen 3D-Drucks mit ausgeprägter Beratungs- und Servicekomponente. Als solcher entwickelt und produziert EVO-tech FFF-Drucker für die additive Fertigung. Ein weiterer Fokus liegt auf der Entwicklung und Adaption von Filamenten bzw. technischer Kunststoffe. Die Zielmärkte des Unternehmens sind Österreich, Deutschland und die Schweiz.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
julia.brand@evo-tech.eu 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/30347/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

  Nachrichten


EVO-tech eröffnet zweiten Standort in Hannover
gmbh mantel kaufen österreich preisvergleich

weiterlesen…

Benchmark Holdings PLC findet echte finanzielle Konsolidierung, Planung und Disposition in der SmartCPM(TM) Plattform von OneStream Software

Rochester, Michigan (ots/PRNewswire)OneStream Software LLC, führender Anbieter von Corporate Performance Management (CPM)-Lösungen für mittlere und große Unternehmen, gab eine weitere Implementierung von XF Cloud zur Konsolidierung, Berichterstellung, Planung und Prognose im Finanzbereich mit vollständiger Transparenz in einer Komplettlösung bekannt.

„OneStream heißt Benchmark Holdings in seiner wachsenden Gruppe aktiver und erfolgreicher Kunden herzlich willkommen“, sagt Tom Shea, Präsident von OneStream Software. „Benchmark brauchte eine moderne CPM-Lösung zur Bewältigung seiner grundlegenden Anforderungen für die finanzielle Konsolidierung und Planung. Wichtig waren vor allem die vollständige Verfahrenstransparenz und die Flexibilität zur Optimierung im gesamten Unternehmen. Unsere SmartCPM-Plattform basiert auf einer echten Finanz-Engine, die Benchmark höhere finanzielle Intelligenz mit integrierter Datenqualität bietet – eine Grundanforderung für dieses expandierende Unternehmen.“

„Benchmark war auf der Suche nach einem einheitlichen Berichtssystem, das alle unsere wichtigen Berichts- und Planungsanforderungen erfüllte“, sagt Lee Bown, Group Business Systems Accountant bei Benchmark Holdings PLC. „Unser Konzern hat in den letzten Jahren rapide expandiert, und wir sind an dem Punkt angelangt, wo unsere bestehenden Finanzberichtssysteme einfach nicht mehr optimal funktionieren. Wir wussten, dass Konsolidierung unsere erste Priorität ist, und OneStream zeichnete sich in diesem Bereich beim Auswahlverfahren ganz deutlich von der Konkurrenz ab, da seine Software (im Gegensatz zu vielen anderen Tools) eine echte Finanzkonsolidierung bietet, nicht nur eine simple Aggregation. Mithilfe der OneStream-Plattform konnten wir unsere Monatsabschlüsse, Devisenanalysen und finanzielle Rechenschaft verbessern. Wir freuen uns darauf, die umfassenden Funktionen von OneStream künftig für eine noch umfassendere Datenerfassung zu nutzen.“

KONTAKT
Craig Colby
OneStream Software
+1 404-786-7932 
Ccolby@onestreamsoftware.com 

Safe-Harbor-Erklärung gemäß dem Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Nicht streng historische Aussagen in dieser Pressemitteilung sind „zukunftsbezogene“ Aussagen im Sinne der Aktiengesetze Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 (in der jeweils gültigen Fassung) und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 (in der jeweils gültigen Fassung) zu künftigen Ereignissen. Diese Aussagen unterliegen bestimmten Risiken und Ungewissheiten und sind lediglich Voraussagen. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können sich wesentlich von den Prognosen in solchen zukunftsbezogenen Aussagen unterscheiden. Diese Unterschiede werden von einer Reihe von Faktoren beeinflusst, darunter Ungewissheit bezüglich der Realisierbarkeit und Marktakzeptanz der Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens, Fähigkeit zum zeitgerechten Abschluss von Software-Entwicklungsplänen sowie Änderungen der Geschäftsbeziehungen mit Drittanbietern.

  Nachrichten


Benchmark Holdings PLC findet echte finanzielle Konsolidierung, Planung und Disposition in der SmartCPM(TM) Plattform von OneStream Software
gesellschaft kaufen in der schweiz

weiterlesen…

Investition mit Shared-Benefit

Ein Verleihkonzept für E-Bikes elektrifiziert Investoren

Ellmau (ots) – Die Auszeichnung mit dem Tiroler Innovationspreis 2017 für Dienstleistungen in Silber sowie die jährliche Verdoppelung der Hotelpartner beweisen, dass Europa reif ist für ein Konzept Richtung Zukunft, Nachhaltigkeit und Shared-Benefit.

Das Tauschkonzept von Greenstorm, das leere Hotelzimmer in europäischen Hotels gegen E-Bikes, E-Autos und E-Tankstellen verwandelt, hat bereits 500 Hotelvertragspartner überzeugt. So wurde Greenstorm im Gründungsjahr 2016 zu Europas größtem E-Bike-Verleiher in der Hotellerie. »Bis 2020 möchten wir ein Prozent der europäischen Hotels elektrifizieren. Das entspricht 15.000 Hotelpartnern mit 100.000 E-Bikes, 400 Tesla, 500 E-Autos und 4.888 E-Tankstellen«, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Richard Hirschhuber. Dazu will Greenstorm jetzt Investoren ins Team holen und mit einem E-Bike in deren Gesundheit investieren.

Zwtl.: Investoren profitieren vom grünen Wirbelsturm

Um der großen Nachfrage nach Leih-E-Bikes höchster Qualität nachzukommen, will das Start-up nun wachsen. Das nötige Geld dafür soll mit der Crowdinvesting-Plattform CONDA generiert werden. Privatanleger haben hier die Möglichkeit, das Unternehmen zu unterstützen und bekommen als Dankeschön 8,88 % Zinsen für ihr Investment.

Zwtl.: Shared-Benefit für Investoren

Greenstorm steht für Shared-Benefit: Eine Win-Win-Situation, von der alle teilnehmenden Partner profitieren. Die Hotellerie tauscht leer stehende Hotelzimmer in E-Bikes; Fahrradhändler erhalten für den Verkauf jedes gebrauchten E-Bikes ein weiters für den Verleih; Kunden können hochwertige Gebraucht-E-Bikes mit Zwei-Jahres-Garantie günstig erwerben. Und Investoren? Sie erhalten neben 8,88% Zinsen je nach Höhe der Investitionssumme bis zu drei E-Bikes für eine Saison als Gegeninvestment in ihre Gesundheit.

Rückfragehinweis:
   Jetzt grün investieren:
http://www.greenstorm.eu/conda
   Kontakt Richard Hirschhuber:
investieren@greenstorm.eu 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/19074/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

  Nachrichten


Investition mit Shared-Benefit
webbomb gmbh kaufen

weiterlesen…

Conterganstiftung wird 45 Jahre altBetroffenenvertreter fühlen sich immer noch rechtlos

Ostfildern (ots) – Am 31.10.2017 jährt sich die Gründung der Conterganstiftung zum 45. Mal.

Anlässlich dieses Jubiläums beanstanden die zwei gewählten Betroffenenvertreter, dass sie in dieser Stiftung nach wie vor nicht auf Augenhöhe behandelt werden. Einer der beiden Betroffenenvertreter, Christian Stürmer, der zugleich Bundesvorsitzender des Contergannetzwerkes Deutschland e.V. ist, führt hierzu aus: „Während der Bundestag sich im Jahre 2013 seiner Verantwortung bekannte, den Geschädigten Leistungen zuerkannte, womit diese ein selbstbestimmtes Leben zu führen in der Lage sind und Abgeordnete sich sogar entschuldigten, wird dies vom Bundesfamilienministerium bis heute nicht nachvollzogen. Im Stiftungsrat sitzen zwei Betroffenenvertreter drei Ministerialvertretern gegenüber. Wir haben keine Chance, berechtigte Anliegen durchzusetzen. Bis zum Jahre 2009 waren neben den Betroffenenvertretern noch zig andere Sozialorganisationen im Stiftungsrat. Mit dem 2. Conterganstiftungänderungsgesetz im Jahre 2009 wurde der Stiftungsrat einfach auf 5 Personen reduziert und den Ministerialvertretern die Mehrheit gegeben.“ Weder entspricht dies den bereits normalen Ansprüchen auf Mitsprache, noch wird dies den Vereinbarungen mit unseren Eltern gerecht.“

Die Stiftung wurde im Jahre 1972 extra gegründet, weil man die Auszahlungen von Leistungen an Conterganopfer damals nicht durch unmittelbare staatliche Stellen, wie Versorgungsämter, durchführen lassen wollte, da der Staat selbst tief im Conterganskandal verstrickt war:

Der Staat hat sich vor und nach dem Conterganskandal schützend vor die Pharmaindustrie gestellt und es unterlassen, rechtzeitig adäquate Arzneimittelschutzgesetze einzuführen. Er musste erst als letztes Land im gesamten EWR-Raum durch die Römischen Verträge zur Einführung von Schutzvorschriften gezwungen werden.

„Die mit schwersten Missbildungen zur Welt gekommenen Conterganopfer wurden dann mit § 23 Abs. 1 des Errichtungsgesetzes der Stiftung enteignet, nämlich sämtliche Ansprüche der Geschädigten gegen die Firma Grünenthal, ihre Eigentümer und Angestellten zum Erlöschen gebracht und mit „einem Butterbrot“ zu den Sozialkassen geschickt“, sagt Stürmer weiter und schließt: „Wir werden nicht ruhen bis wir auf Augenhöhe behandelt werden – eine Frage der Würde.“

Näheres

http://www.contergannetzwerk.de/index.php/presseerklaerungen/143-cont
erganstiftung-wird-45-jahre-alt-betroffenenvertreter-fuehlen-sich-rec
htlos.html
ContergannetzwerkDeutschland-e.V.
Christian Stürmer, 73760 Ostfildern, Kirchheimerstr.52,
Telefon: 01727935325; Email:law@stuermerweb.de,
HP:www.contergannetzwerk.de

  Nachrichten


Conterganstiftung wird 45 Jahre alt
Betroffenenvertreter fühlen sich immer noch rechtlos
kann gmbh grundstück kaufen

weiterlesen…

kaufung gmbh planen und zelte

Geschäftsideen kaufung gmbh planen und zelte – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Gilching

Sorry, no posts matched your criteria.


HEVC Advance gratuliert JCT-VC zum Gewinn eines Emmy für HEVC/H.265

Boston (ots/PRNewswire)Das Joint Collaborative Team on Video Coding (JCT-VC) erhielt am 25. Oktober 2017 bei den 69. jährlichen Engineering Emmy Awards einen Engineering Emmy für die Entwicklung von HEVC/H.265

HEVC Advance, ein unabhängiger Lizenzverwalter des HEVC/H.265 Videostandards, gratuliert JCT-VC zum Engineering Emmy für die Entwicklung des High Efficiency Video Coding (HEVC/H.265). Die Auszeichnungen mit den Engineering Emmys, die am Mittwoch, 25. Oktober im Loews Hollywood Hotel vergeben wurden, würdigen „technische Entwicklungen, welche vorhandene Methoden wesentlich verbessern und Innovationen welche die Übertragung, Aufzeichnung und den Empfang von TV wesentlich beeinflussen“.

In den Worten der Television Academy hat die „Entwicklung von HEVC die effiziente Bereitstellung von UHD-Inhalten (Ultra-high Definition) in einer Reihe von Kanälen ermöglicht. Diese neue Kodierung zur Kompression wurde/wird von sämtlichen UHD-Fernsehkanälen übernommen, darunter terrestrisch, Satellit, Kabel, Glasfaser und drahtlos, wie auch von sämtlichen UHD-Empfangsgeräten, darunter Fernseher, Tablet-PCs und Mobiltelefone.“ Details sind auf der Website der Television Academy zu finden: https://www.emmys.com/news/awards-news/engineering-awards-170927.

„Dieser Emmy ist die verdiente Anerkennung des enormen Erfolgs, den die HEVC/H.265-Technik darstellt, des umwälzendes Wertes der HEVC/H.265-Technik für die Branchen der Unterhaltungselektronik und des Entertainments und ist eine weitere wichtige Anerkennung, dass HEVC/H.265 der Videocodec der Zukunft ist“, sagte Peter Moller, CEO von HEVC Advance. „Wir ziehen den Hut vor der gesamten Gruppe von JCT-VC und allen Personen und Firmen, die an der Entwicklung von HEVC/H.265 teilhatten.“

Über JCT-VC

JCT-VC ist eine Gruppe von Technikern der Video Coding Experts Group (VCEG) von International Telecommunication Union (ITU) und Moving Picture Experts Group (MPEG), der International Organization for Standardization (ISO) und der International Electrotechnical Commission (IEC) zur Entwicklung des High Efficiency Video Coding.

Über HEVC Advance LLC

HEVC Advance ist ein unabhängiges Lizenzverwaltungsunternehmen, das zur Entwicklung, zur Verwaltung und zum Management eines Patentpools für die Lizenzierung der für HEVC/H.265 wesentlichen Patente gegründet wurde. HEVC Advance bietet einen transparenten und effizienten Lizenzierungsmechanismus für patentierte HEVC-Technik. Weitere Informationen über HEVC Advance erhalten Sie unter https://www.hevcadvance.com

Pressekontakt:

press@hevcadvance.com

  Nachrichten


HEVC Advance gratuliert JCT-VC zum Gewinn eines Emmy für HEVC/H.265
gmbh kaufen ohne stammkapital

weiterlesen…