Seaborn Networks und Aqua Comms gründen strategische Allianz – schaffen eine Untersee-Kabelverbindung der nächsten Generation zwischen Südamerika und Europa

Boston und Dublin (ots/PRNewswire)Die Untersee-Kabelsysteme von Seaborn und Aqua Comms – Seabras-1 bzw. AEConnect – wurden gekoppelt, schaffen die neueste Verbindung zwischen São Paulo und London

Seaborn Networks („Seaborn“), Eigentümer und Betreiber des direktesten Untersee-Glasfasernetzes zwischen São Paulo und New York; und Aqua Comms DAC („Aqua Comms“), der Betreiber von Irlands erstem dedizierten Untersee-Glasfasernetz, das New York, Dublin und London verbindet, gaben heute eine strategische Allianz der beiden Unternehmen bekannt, durch die eine neue Untersee-Kabelverbindung der nächsten Generation zwischen Südamerika und Europa entsteht. Seaborns Untersee-Kabelsystem „Seabras-1“ ist nun direkt verbunden mit Aqua Comms‘ Untersee-Kabelnetz „America-Europe Connect-1“ (AEConnect). Das Angebot ist exklusiv über Seaborn und Aqua Comms verfügbar.

Seaborns „Seabras-1“ bietet die schnellste Verbindung zwischen dem Ballungsgebiet New York / New Jersey und São Paulo. Aqua Comms‘ „AEConnect“ bietet die neueste und direkteste Verbindung zwischen New York und London via Dublin. Die beiden Untersee-Kabelsysteme werden in Secaucus, New Jersey gekoppelt – am primären Netzbetriebszentrum von Seaborn. Sowohl Seaborn als auch Aqua Comms bieten in den Ballungsgebieten ihrer Anlandestellen geografisch diversen Backhaul und vielfältige Points-of-Presence- (PoP-) Orte an.

Kunden werden die Möglichkeit haben, sich über einen Vertrag mit Seaborn oder Aqua Comms sämtliche Vorteile der kombinierten Südamerika-Europa-Verbindung zu sichern.

Die strategische Allianz bietet Kunden eine Reihe von Vorteilen, darunter:

- konsolidierte Kapazitätsverträge und Rechnungsstellung mit 
  branchenführenden SLAs; 
- die neueste Netzarchitektur mit kohärenter 100-Gbp/s-Technologie 
  auf einer End-to-end-Lösung; 
- Seaborns proprietäre Lösungen mit ultra-niedriger Latenz für 
  Finanzinstitutionen; 
- eine direkte Beziehung zu den Betreibern, die die 
  Untersee-Kabelinfrastruktur und Backhaul-Verbindungen für ihre 
  jeweiligen Systeme konstruiert haben und betreiben, was eine höhere
  Servicequalität und besseren Zugang zu Informationen ermöglicht, 
  sowie 
- eine Verbindung nach und von Südamerika, welche die 
  Hurrikan-anfälligen Regionen Florida, Karibik und Bermuda umgeht 

„Wir freuen uns sehr darüber, mit Aqua Comms zusammenzuarbeiten, um diese wegweisende Verbindung von Europa nach Südamerika anbieten zu können“, erklärte Larry Schwartz, CEO von Seaborn Networks. „Unsere Unternehmen sind gleichgesinnte Betreiber, die dieselbe Sichtweise haben, wie man Telekommunikationsfirmen, Inhalte-Anbietern, Internetanbietern, Regierungen und Unternehmen klassenführende Lösungen anbieten sollte.“

„Aqua Comms und Seaborn blicken auf gemeinsame Erfahrungen zurück. Auch haben wir denselben Ethos, dem atlantischen Telekommunikationsmarkt auf effektive Weise innovative, flexible und zuverlässige Konnektivitätslösungen anzubieten“, erklärte Nigel Bayliff, CEO von Aqua Comms. „Wir sind beide darauf spezialisiert, moderne, hochentwickelte Untersee-Kabelsysteme zu entwickeln, zu konstruieren und zu betreiben. Die Allianz wird uns helfen, Kunden den Nutzen beider verbundenen Netze anzubieten.“

Die strategische Allianz zwischen Seaborn und Aqua Comms erstreckt sich auch auf künftige Systeme und Verzweigungen, die jede der Parteien künftig konstruieren und betreiben könnte, was den Kunden jedes Betreibers maximale Flexibilität bietet.

Um weitere Informationen über Seaborn Networks zu erhalten, besuchen Sie bitte die Website www.seabornnetworks.com.

Um weitere Informationen über Aqua Comms zu erhalten, besuchen Sie bitte die Website www.aquacomms.com oder schreiben eine E-Mail an media@aquacomms.com.

Über Seaborn Networks

Seaborn Networks ist ein führender Entwickler, Eigentümer und Betreiber unabhängiger Untersee-Glasfaserkabelsysteme, darunter der Systeme „Seabras-1“ zwischen New York und São Paulo und „ARBR“ zwischen São Paulo und Buenos Aires (dienstbereit voraussichtlich im 4. Quartal 2018). Seaborn wurde von erfolgreichen Führungskräften der Unterseekabel-Branche gegründet, die Erfahrungen im Entwurf, in der Konstruktion, Finanzierung und im Betrieb vieler der weltweit größten Untersee- und terrestrischen Netze einbrachten. Weitere Informationen über Seaborn Networks und sein neues Untersee-Kabelsystem zwischen Brasilien und den USA, Seabras-1, finden Sie unter www.seabornnetworks.com.

Über Aqua Comms DAC

Aqua Comms DAC ist der Eigentümer und Betreiber des Transatlantik-Kabels „AEConnect“ und des Kabels „CeltixConnect“ in der Irischen See. Das Unternehmen wurde mit der Vision gegründet, Untersee-Glasfaserkabelnetze zu konstruieren, zu erwerben oder mit solchen zusammenzugehen, um den weltweiten Medien, Inhalte-Anbietern und IT-Firmen Netzlösungen hoher Kapazität anbieten zu können. Weitere Informationen über Aqua Comms und sein neues transatlantisches Unterseekabelsystem „AEConnect“ finden Sie unter www.AquaComms.com.

Medienkontakte: 
Kate Wilson, Seaborn Networks 
Tel.: +1-978-471-3169 
E-Mail: kate.wilson@seabornnetworks.com 
iMiller Public Relations für Aqua Comms 
Tel.: +1-866-307-2510 
pr@imillerpr.com 
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/564494/Seabras_1___Aquacomms_
GE__Hi_Res.jpg
Logo - 
https://mma.prnewswire.com/media/564518/SEABORN_LOGO_STRAPLINE_2.jpg
Logo - 
https://mma.prnewswire.com/media/564495/Aqua_Comms_RGB__1_Logo.jpg 

  Nachrichten


Seaborn Networks und Aqua Comms gründen strategische Allianz – schaffen eine Untersee-Kabelverbindung der nächsten Generation zwischen Südamerika und Europa
gmbh kaufen hamburg

weiterlesen…

Martell® enthüllt seine inspirierende Veranstaltungsreihe H.O.M.E. by Martell mit Jhené Aïko

Los Angeles (ots/PRNewswire) – Am 28. September fand die erste der bahnbrechenden H.O.M.E by Martell Veranstaltung des House Martell statt und die Grammy-nominierte Sängerin Jhené Aiko kuratierte ein einzigartiges Erlebnis durch ihre persönliche Auffassung von Martells „Art of Hosting“ (die Kunst des Gastgebens). Die Veranstaltung in einer luxuriösen Residenz in den Hollywood Hills bot einen Reichtum an Ideen für zukünftige H.O.M.E by Martell Veranstaltungen in der ganzen Welt.

Zur Multimedia-Pressemitteilung gelangen Sie hier:

https://www.multivu.com/players/uk/8186851-martell-events-h-o-m-e-jhene-aiko/

Aiko präsentierte ihre eigene unverwechselbare Vision von Martells Gastgeber-Kunst. Die Gäste wurden mit einem genialen kulinarischen Ghetto Gastro verwöhnt, einem Signatur-Cocktail, der von Jhené Aïko mit Martell Blue Swift gemischt wurde, sowie einem musikalischen Rahmen.

„Ich habe mich schon immer für Home-Entertaining interessiert,“ sagte Aiko. „Ich war begeistert, das allererste H.O.M.E. by Martell Erlebnis zu kuratieren und meine Vision des Gastgebens und Martells Neugier zum Leben zu erwecken.“

Der Abend feierte auch Martell Blue Swift(TM) mit Martells Cellar Master (Kellermeister) Christophe Valtaud immer bereit, die jüngste Innovation des Hauses bei einem exklusiven Keller-Erlebnis zu repräsentieren. Ein einzigartiger Eau de Vie de Vin, aus 100 % Martell VSOP Cognac, anschließend in Bourbon-Fässern aus Kentucky gereift, seine unerwarteten Aromen von kandierten Früchten und Pflaume – abgerundet durch die zarte Süße von Vanille – bieten ein aufregendes neues Erlebnis für den Genuss zuhause.

Mit den einflussreichen Menschen und Machern aus L.A. anwesend, durfte man sich diese Genre-prägende Veranstaltung einfach nicht entgehen lassen. Unter Jhenés Aikos besonderen Gästen waren die Rapper Quavo und Wale und der nigerianische Hip-Hop-Künstler Mister Incredible – und sie alle werden demnächst ebenfalls H.O.M.E by Martell Veranstaltungen abhalten. Jhené war eine perfekte Gastgeberin. Sie führte die Gäste durch die luxuriöse Residenz und hatte dabei einige spannenden Anekdoten zu teilen. Unabhängig davon, ob es sich um kulinarische Tipps von Ghetto Gastro oder um die Mischung eines persönlichen Cocktails mit Martell Blue Swift handelte, alle konnten eine reiche Palette an Inspirationen für ihre eigenen H.O.M.E by Martell Veranstaltungen mitnehmen. Unter den besonderen Gästen der Veranstaltung waren der Schauspieler Jamie Foxx und die Sänger Lana del Rey und Kelis.

Kommende H.O.M.E by Martell Veranstaltungen werden im Oktober in Atlanta und Chicago und im November in Detroit, Washington D.C. und Houston abgehalten; alle Veranstaltungen sind privat und eine Teilnahme ist nur mit Einladung möglich. Im November sind zudem einige Parallel-Veranstaltungen in Lagos, Nigeria, und in Kuala Lumpur, Malaysia, geplant.

The House of Martell in den Social Media

Instagram / Twitter / Pinterest / Facebook / Website / Digital Pressroom

Für Medienanfragen: The House of Martell, gaelle.marcel@pernod-ricard.com

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/564620/Maison_Martel.jpg )


Video: 

https://www.multivu.com/players/uk/8186851-martell-events-h-o-m-
e-jhene-aiko/ 

Pressekontakt:

+33-6-07-70-55-67

  Nachrichten


Martell® enthüllt seine inspirierende Veranstaltungsreihe H.O.M.E. by Martell mit Jhené Aïko
gmbh kaufen risiko

weiterlesen…

Martell® enthüllt seine inspirierende Veranstaltungsreihe H.O.M.E. by Martell mit Jhené Aïko

Los Angeles (ots/PRNewswire) – Am 28. September fand die erste der bahnbrechenden H.O.M.E by Martell Veranstaltung des House Martell statt und die Grammy-nominierte Sängerin Jhené Aiko kuratierte ein einzigartiges Erlebnis durch ihre persönliche Auffassung von Martells „Art of Hosting“ (die Kunst des Gastgebens). Die Veranstaltung in einer luxuriösen Residenz in den Hollywood Hills bot einen Reichtum an Ideen für zukünftige H.O.M.E by Martell Veranstaltungen in der ganzen Welt.

Zur Multimedia-Pressemitteilung gelangen Sie hier:

https://www.multivu.com/players/uk/8186851-martell-events-h-o-m-e-jhene-aiko/

Aiko präsentierte ihre eigene unverwechselbare Vision von Martells Gastgeber-Kunst. Die Gäste wurden mit einem genialen kulinarischen Ghetto Gastro verwöhnt, einem Signatur-Cocktail, der von Jhené Aïko mit Martell Blue Swift gemischt wurde, sowie einem musikalischen Rahmen.

„Ich habe mich schon immer für Home-Entertaining interessiert,“ sagte Aiko. „Ich war begeistert, das allererste H.O.M.E. by Martell Erlebnis zu kuratieren und meine Vision des Gastgebens und Martells Neugier zum Leben zu erwecken.“

Der Abend feierte auch Martell Blue Swift(TM) mit Martells Cellar Master (Kellermeister) Christophe Valtaud immer bereit, die jüngste Innovation des Hauses bei einem exklusiven Keller-Erlebnis zu repräsentieren. Ein einzigartiger Eau de Vie de Vin, aus 100 % Martell VSOP Cognac, anschließend in Bourbon-Fässern aus Kentucky gereift, seine unerwarteten Aromen von kandierten Früchten und Pflaume – abgerundet durch die zarte Süße von Vanille – bieten ein aufregendes neues Erlebnis für den Genuss zuhause.

Mit den einflussreichen Menschen und Machern aus L.A. anwesend, durfte man sich diese Genre-prägende Veranstaltung einfach nicht entgehen lassen. Unter Jhenés Aikos besonderen Gästen waren die Rapper Quavo und Wale und der nigerianische Hip-Hop-Künstler Mister Incredible – und sie alle werden demnächst ebenfalls H.O.M.E by Martell Veranstaltungen abhalten. Jhené war eine perfekte Gastgeberin. Sie führte die Gäste durch die luxuriöse Residenz und hatte dabei einige spannenden Anekdoten zu teilen. Unabhängig davon, ob es sich um kulinarische Tipps von Ghetto Gastro oder um die Mischung eines persönlichen Cocktails mit Martell Blue Swift handelte, alle konnten eine reiche Palette an Inspirationen für ihre eigenen H.O.M.E by Martell Veranstaltungen mitnehmen. Unter den besonderen Gästen der Veranstaltung waren der Schauspieler Jamie Foxx und die Sänger Lana del Rey und Kelis.

Kommende H.O.M.E by Martell Veranstaltungen werden im Oktober in Atlanta und Chicago und im November in Detroit, Washington D.C. und Houston abgehalten; alle Veranstaltungen sind privat und eine Teilnahme ist nur mit Einladung möglich. Im November sind zudem einige Parallel-Veranstaltungen in Lagos, Nigeria, und in Kuala Lumpur, Malaysia, geplant.

The House of Martell in den Social Media

Instagram / Twitter / Pinterest / Facebook / Website / Digital Pressroom

Für Medienanfragen: The House of Martell, gaelle.marcel@pernod-ricard.com

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/564620/Maison_Martel.jpg )


Video: 

https://www.multivu.com/players/uk/8186851-martell-events-h-o-m-
e-jhene-aiko/ 

Pressekontakt:

+33-6-07-70-55-67

  Nachrichten


Martell® enthüllt seine inspirierende Veranstaltungsreihe H.O.M.E. by Martell mit Jhené Aïko
gesellschaft

weiterlesen…

Joko Winterscheidt im NEON-Interview: „Ich weiß nicht, ob ich als Youtube-Star erfolgreich gewesen wäre“

}

Cover NEON 11/2017 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/53006 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Gruner+Jahr, NEON“

Hamburg (ots) – Moderator Joko Winterscheidt glaubt nicht, dass man für jede Show ein neues Konzept entwerfen müsse, um erfolgreich zu sein. „Viel zu aufwendig“, sagt er im Gespräch mit dem Magazin NEON (Ausgabe 11/2017, ab 2. Oktober im Handel). „Man muss es nur so verkaufen. Denn im Grunde haben wir mit ‚MTV Home‘, ‚Neo Paradise‘ und ‚Circus Halli Galli‘ acht Jahre lang dieselbe Sendung gemacht.“ Dass er in den Sozialen Medien auch so viel Erfolg gehabt hätte, bezweifelt der 38-jährige Mönchengladbacher allerdings. „Ich weiß nicht, ob ich als Youtube-Star erfolgreich gewesen wäre“, sagt er gegenüber NEON. „Ich bin froh, eine Redaktion zu haben, die mir sagt, was gut war und was nicht. Und nicht alleine vor einer Webcam zu sitzen.“

Das vollständige Interview ist in der aktuellen Ausgabe von NEON (Ausgabe 11/2017) zu finden, die ab 2. Oktober 2017 im Handel erhältlich ist.

Diese Meldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Tamara Kieserg
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
PR/Kommunikation NEON
Telefon: 040 / 37 03 – 5550
E-Mail: kieserg.tamara@guj.de
Internet www.neon.de

  Nachrichten


Joko Winterscheidt im NEON-Interview: „Ich weiß nicht, ob ich als Youtube-Star erfolgreich gewesen wäre“
Deutschland

weiterlesen…