1. Mai – Eins ist sicher: die Deutschen wollen keine Rentengeschenke auf Kosten der Jüngeren

Berlin (ots) – Die Deutschen wollen, dass es fair zwischen den Generationen zugeht. In einer repräsentativen Umfrage hat das Meinungsforschungsinstitut Kantar EMNID die Wahlberechtigten zum Thema Generationengerechtigkeit befragt. Auf die Frage „Wie wichtig ist Ihnen Generationengerechtigkeit, also dass die jüngere Generation nicht auf Kosten der älteren Generation lebt und umgekehrt?“ antworteten 65 Prozent, dass ihnen das wichtig bis sehr wichtig ist (Anteilssumme der Werte 8 – 10 auf einer Skala von 0 „überhaupt nicht wichtig“ bis 10 „sehr wichtig“).

In der gleichen Umfrage, die im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) durchgeführt wurde, waren 67 Prozent der Befragten der Meinung, dass die heutigen Beitragszahler bereits stärker belastet würden, als früher die heutigen Rentner. Politische Forderungen nach zusätzlichen Rentenerhöhungen, die unweigerlich zu Beitragssteigerungen führen, können somit keine Mehrheit finden.

Hubertus Pellengahr, Geschäftsführer der INSM: „Die Forderung der Gewerkschaften und einzelner Politiker nach weiteren Rentengeschenken, gehen klar auf Kosten der Beschäftigten. Das ist nicht gerecht und das wissen die Wählerinnen und Wähler. Auch ohne Herumbasteln an der Rentenformel werden die Renten dank der guten Arbeitsmarktlage in den kommenden Jahren weiter deutlich steigen. Wer für stabile und gute Renten sorgen will, muss sich für gute Arbeit stark machen und den Standort Deutschland fit halten. Steigende Rentenbeiträge bewirken das Gegenteil. Gerecht geht nur mit Marktwirtschaft.“

Das Anzeigenmotiv der INSM zum 1. Mai finden Sie in der heutigen Bild am Sonntag und unter www.insm.de.

Pressekontakt:

Pressesprecher INSM: Florian von Hennet, Tel. 030 27877-174; 
hennet@insm.de

Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft ist ein überparteiliches
Bündnis aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Sie wirbt für die
Grundsätze der Sozialen Marktwirtschaft in Deutschland und gibt
Anstöße für eine moderne marktwirtschaftliche Politik. Die INSM wird
von den Arbeitgeberverbänden der Metall- und Elektro-Industrie
finanziert.

  Nachrichten
weiterlesen…

Der große Show-Sommer im Zweiten

}

Der große Show-Sommer im Zweiten
Steven Gätjen, Johannes B. Kerner Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/ZDF“

Mainz (ots) – Eine kuriose Rateshow, Deutschlands beliebteste Trödelshow, die 1000. Sendung der ältesten ZDF-Show und die emotionalsten Momente der Fernsehgeschichte: Das ZDF präsentiert in diesem Sommer zahlreiche Primetime-Shows.

„Für unsere Zuschauerinnen und Zuschauer haben wir im Sommer einiges vorbereitet. Unsere beliebtesten Moderatoren präsentieren Unterhaltung für die ganze Familie – ob Spiel, Quiz oder große TV-Momente. Der ZDF-Sommer wird bunt“, sagt ZDF-Showchef Dr. Oliver Heidemann.

Kuriose Fragen stehen im Fokus der neuen Rateshow „Da kommst Du nie drauf!“ mit Johannes B. Kerner. Zwei prominente Teams liefern sich einen unterhaltsamen Wettkampf beim Raten und Beantworten. Premiere der ersten Show ist am Donnerstag, 1. Juni 2017, um 20.15 Uhr. Zwei weitere Ausgaben folgen am 20. und 27. Juli.

Täglich fiebern knapp drei Millionen Zuschauer bei „Bares für Rares“ mit. Nun ist Deutschlands beliebteste Trödelshow in der Primetime zu sehen: Am Donnerstag, 15. Juni, und am Donnerstag, 13. Juli, jeweils um 20.15 Uhr, präsentieren Horst Lichter und Steven Gätjen „Bares für Rares – Deutschlands größte Trödelshow“ – mit wahren Schätzen und noch mehr bekannten und beliebten Experten und Händlern. Die Location: ein Barockschloss im Bergischen Land.

Die Jubiläumsausgabe zum 40. Geburtstag der Kinderquizshow „1, 2 oder 3“ ist zugleich die 1000. Folge des ZDF-Klassikers. Mit „1, 2 oder 3 – Die große Jubiläumsshow“ feiern Steven Gätjen und Elton diesen Geburtstag am Samstag, 22. Juli, um 20.15 Uhr, in einer großen Abendshow. Die Kinderkandidaten wetteifern in mit Mark Forster, Stephanie Stumph und Bülent Ceylan prominent besetzten Teams im spannenden Spiel um die goldenen Bälle.

Unter dem Titel „Wir lieben Fernsehen“ folgt ab Samstag, 17. August, 20.15 Uhr, die Show-Event-Reihe anlässlich „50 Jahre Farbfernsehen“ mit vier Shows zu verschiedenen Themenbereichen. Neben den großen Fernsehmomenten gibt es ein Wiedersehen mit vielen Stars, die dieses halbe Jahrhundert mitgeprägt haben. Moderiert werden die Shows von Johannes B. Kerner und Steven Gätjen. Die weiteren Ausgaben werden am 24. und 31. August sowie am 2. September ausgestrahlt.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Stefan Unglaube, Telefon: 06131 – 70-12186; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos der Moderatoren sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/showsommer

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





  Nachrichten
weiterlesen…