Huawei-Jahresbericht 2016: Solides Wachstum und nachhaltige Investitionen in die Zukunft

Shenzen, China (ots) – Huawei hat heute die Geschäftszahlen für 2016 vorgelegt. Die drei Geschäftsbereiche, Carrier, Enterprise und Consumer konnten im vergangenen Jahr jeweils solides Wachstum verzeichnen. Alle Geschäftsbereiche zusammen erzielten dabei einen Jahresumsatz in Höhe von 521,6 Milliarden CNY (75,1 Milliarden US-Dollar bzw. 71,38 Milliarden Euro). Dies stellt im Vergleich zu 2015 einen Anstieg um 32% dar. Der Gewinn stieg im Jahresvergleich um 0,4% auf 37,1 Milliarden CNY (5,3 Milliarden US-Dollar bzw. 5,08 Milliarden Euro). Huawei investierte 2016 weiter in die Zukunft, mit Ausgaben für Forschung und Entwicklung in Höhe von 76,4 Milliarden CNY (11 Milliarden US-Dollar bzw. 10,5 Milliarden Euro).

Eric Xu, Huaweis Rotating CEO, merkt an: „2016 hat Huawei seinen strategischen Fokus beibehalten und solides Wachstum verzeichnet. Digitalisierung und intelligente Verknüpfung stellen enorme Chancen für alle Industrien dar und ebnen der IKT-Industrie den Weg zu neuem Wachstum. Wir orientieren uns weiter an unseren Kunden und unterstützen die digitale Transformation in allen Industrien, um Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen und unser Unternehmen auch in Zukunft auf Wachstumskurs zu halten.“

Der Carrier-Geschäftsbereich generierte 2016 einen Umsatz in Höhe von 290,6 Milliarden CNY (41,8 Milliarden US-Dollar bzw. 39,8 Milliarden Euro). Dies stellt im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von 24% dar. Dies wurde durch die Fokussierung auf die digitale Transformation und die Bereiche Cloud, Video, IoT und Netzbetriebstransformation erreicht.

In enger Zusammenarbeit mit Partnern lieferte der Enterprise-Geschäftsbereich die Infrastruktur zur Unterstützung der digitalen Transformation für wichtige vertikale Industrien, u.a. für den Finanzsektor, Energie, öffentliche Verwaltung und öffentliche Sicherheit. Der Enterprise-Geschäftsbereich erzielte 2016 einen Umsatz in Höhe von 40,7 Milliarden CNY (5,9 Milliarden US-Dollar bzw. 5,6 Milliarden Euro), und damit eine Steigerung um 47% gegenüber dem Vorjahr.

Dank der immer innovativeren Produkte und der wachsenden weltweiten Bekanntheit als Premiummarke konnte der Consumer-Geschäftsbereich von Huawei im Jahr 2016 139 Millionen Smartphones ausliefern und den Jahresumsatz um 44% auf 179,8 Milliarden CNY (25,9 Milliarden US-Dollar bzw. 24,6 Milliarden Euro) steigern.

Sabrina Meng, CFO von Huawei, stellt fest: „Huawei hat ein gesundes Geschäftsjahr 2016 absolviert, mit reichlich Bargeldreserven, einer soliden und nachhaltigen Kapitalstruktur und robuster Krisenabsicherung. Wir werden auch 2017 Effizienz und Qualität erhöhen, um solides Wachstum sicherzustellen.“

Die Ergebnisse im Geschäftsbericht 2016 werden von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG unabhängig überprüft. Der Geschäftsbericht kann unter www.huawei.com/en/about-huawei/annual-report/2016 in englischer Sprache heruntergeladen werden.

Anmerkung 1: Alle CNY-Angaben im Jahresbericht wurden unter Benutzung der Abschlusskurse vom 31. Dezember 2016 in US-Dollar und Euro umgerechnet: US$ 1,00 = CNY 6,9448 bzw. EUR 1,00 = CNY 7.3076 Anmerkung 2: Wachstumsraten sind auf Basis der Angaben in CNY berechnet.

Über Huawei

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 180.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt 79.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 2000 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet sich der Hauptsitz des Europäischen Forschungszentrums von Huawei.

Pressekontakt:

Patrick Berger
Head of Media Affairs
Tel.: +49 (0)30 39 74 796 101
Email: patrick.berger@huawei.com

  Nachrichten
weiterlesen…

Reese Witherspoon wird „Storyteller-in-Chief“ bei der globalen Kosmetikmarke Elizabeth Arden

{{#filename.text}}

{{filename.text}}
{{#filesize.text}}
/ {{filesize.text}}
{{/filesize.text}}

{{/filename.text}}

{{#company_name.text}}

{{company_name.label}}
{{company_name.text}}

{{/company_name.text}}

{{#credit.text}}

{{credit.label}}
{{credit.text}}

{{/credit.text}}

{{#photographer.text}}

{{photographer.label}}
{{photographer.text}}

{{/photographer.text}}

{{#published.text}}

{{published.label}}
{{published.text}}

{{/published.text}}

{{#created.text}}

{{created.label}}
{{created.text}}

{{/created.text}}

{{#city.text}}

{{city.label}}
{{city.text}}

{{/city.text}}

{{#state.text}}

{{state.label}}
{{state.text}}

{{/state.text}}

{{#country.text}}

{{country.label}}
{{country.text}}

{{/country.text}}

{{#category.text}}

{{category.label}}
{{category.text}}

{{/category.text}}

{{#keywords.text}}

{{keywords.label}}
{{keywords.text}}

{{/keywords.text}}

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Reese Witherspoon wird "Storyteller-in-Chief" bei der globalen Kosmetikmarke Elizabeth Arden
Reese Witherspoon wird „Storyteller-in-Chief“ bei der globalen Kosmetikmarke Elizabeth Arden/ Behind the Scenes Reese Witherspoon Elizabeth Arden / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/126107 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Elizabeth Arden …

New York/Wiesbaden (ots) – Elizabeth Arden gab heute bekannt, dass die Oscar-prämierte Schauspielerin und Unternehmerin Reese Witherspoon einen Vertrag als „Storyteller-in-Chief“ mit der globalen Kosmetikmarke geschlossen hat. In dieser facettenreichen Rolle wird Witherspoon die Marke durch Werbekampagnen und Marketingprogramme stärken. Dabei wird der Fokus auf Elizabeth Arden’s digitaler Kommunikation liegen.

Bei der Suche nach visionären Frauen wurde Witherspoon auf das Leben und die Leistungen von Elizabeth Arden aufmerksam, die im Laufe des 20. Jahrhunderts die amerikanische Schönheitsindustrie als self-made Unternehmerin revolutionierte. Mit der Gründung ihrer Firma 1910, in einer Zeit, bevor Frauen das Wahlrecht hatten, wurde Elizabeth Arden bekannt dafür, Grenzen zu überschreiten und mit unermüdlicher Innovations- und Schaffenskraft ihre Ziele zu verfolgen. Witherspoon, selbst Unternehmerin und Gründerin der Produktionsfirma „Hello Sunshine“ sowie des Südamerikanischen Lifestyle- und Modelabels „Draper James“, war inspiriert davon, eine Partnerschaft mit einem gleichgesinnten Unternehmen einzugehen.

„Wir sind begeistert, mit Reese Witherspoon zu arbeiten. Zusätzlich zu ihren Erfolgen als Schauspielerin ist sie eine Unternehmerin, die ihre eigenen Produktions-, Mode- und Digital-Unternehmen leitet“, sagt JuE Wong, President Elizabeth Arden. „Witherspoon verkörpert die Ideale unserer Gründerin perfekt und ist immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Wie Elizabeth Arden zu ihrer Zeit, akzeptiert Witherspoon bestehende Standards nicht, sie setzt ihre eigenen und ist aus diesem Grunde die ideale Persönlichkeit, um die Marke Elizabeth Arden zu repräsentieren und mit unseren Konsumentinnen weltweit in Kontakt zu treten.“

„Das Erste, was mich an Elizabeth Arden besonders interessierte, war die spannende Historie der Marke und ihre Unterstützung von starken Frauenbildern“, betonte Witherspoon. „Als eine der ersten weiblichen Unternehmerinnen legte Elizabeth Arden den Grundstein für Frauen wie mich. Es ist mir deshalb eine Ehre, ihr Erbe weiterzuführen und Teil dieses ikonischen Unternehmens zu sein, das sich für Frauen einsetzt.“ Witherspoon fügte hinzu: „Ich freue mich als kreativer Partner mit dem Elizabeth Arden Team zu arbeiten und Inhalte zu produzieren, die den Spirit der Marke widerspiegeln. Der Fokus liegt auf Geschichten, die Frauen interessieren und die ihre echten Lebenserfahrungen schildern.

Gemeinsam werden Reese Witherspoon und Elizabeth Arden ihre jeweiligen Plattformen nutzen, um bisher unveröffentlichte Geschichten hinter den grenzüberschreitenden Karrieren beider Frauen zu teilen und hoffen damit eine neue Generation zu ermutigen, weiterhin Türen zu öffnen. Witherspoon wird Elizabeth Arden in allen Multimedia-Kampagnen vertreten, einschließlich digitaler Medien, In-Store und Sozialen Netzwerken. Ihr erstes Beauty-Visual wird im Mai in den USA veröffentlicht und die Kampagne wird im Laufe des Jahres 2017 international ausgerollt.

Über Elizabeth Arden

Elizabeth Arden ist ein globaler Konzern für Kosmetikprodukte im Prestige-Segment mit einem umfangreichen Portfolio an Beauty Marken in über 120 Ländern. Zum Firmenportfolio gehören Elizabeth Arden Pflege, Duft und Dekorative Kosmetik.

Pressekontakt:

Stefanie Wolff
PR Manager DACH
Tel. 0611 92856 293
stefanie.wolff@elizabetharden.com

  Nachrichten
weiterlesen…

Bauvertragsrecht passiert Bundesrat: Neue Herausforderungen für Architektur- und Ingenieurbüros

Dürnau (ots) – Architektur- und Ingenieurbüros in Deutschland müssen fortan umdenken: Die Pläne der Bundesregierung, Verbrauchern bei ihren Bauvorhaben mehr Rechte und Freiheiten einzuräumen, haben am Freitag, den 31. März, erfolgreich den Bundesrat passiert. Damit erhält das Bauvertragsrecht erstmals Einzug in das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB). Neben mehr Rechtssicherheit und -klarheit erwartet die Verbraucher damit ab dem 01. Januar 2018 vor allem auch mehr Transparenz hinsichtlich Vorschriften und Verträgen. Für viele Planungsbüros bedeutet das neue Bauvertragsrecht hingegen eine große Umstellung.

Viel zu tun: Befragung zeigt Verbesserungspotenzial bei Planungsbüros auf

Eine Befragung des Qualitätsverbunds Planer am Bau unter 104 zu diesem Zeitpunkt noch nicht zertifizierten Planungsbüros hat ergeben, dass es großes Verbesserungspotenzial bei den Planungsbüros gibt. Ergebnisse waren unter anderem, dass bisher 54 Prozent der Architektur- und Ingenieurbüros bei ihrer Strategie die Erwartungen ihrer Kunden nicht berücksichtigen und mehr als 50 Prozent keine definierten Abläufe zur Erfassung der Kundenerwartungen aufweisen. Auch Schulungen zur Kundenorientierung werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern lediglich in 14 Prozent der Fälle angeboten. In Sachen Reklamation gibt es ebenfalls deutliche Mängel. So verfügen über 90 Prozent der Planungsbüros über kein dokumentiertes Reklamationsmanagement und sogar 95 Prozent dokumentieren ihre Fehler gar nicht. „Durch ein fehlendes Reklamationsmanagement in vielen Büros gab es bisher kaum Chancen auf Verbesserung und zukünftige Fehlervermeidung“, erklärt Dr.-Ing. Knut Marhold von Planer am Bau. Gemeinsam mit Dr.-Ing. E. Rüdiger Weng gründete Marhold den Qualitätsverbund Planer am Bau, um Architektur- und Ingenieurbüros in Deutschland über das formale Qualitätsmanagement hinaus, die Möglichkeit zur Optimierung ihrer Bürostrukturen sowie die Chance einer branchenspezifischen Zertifizierung zu eröffnen.

Stärkere Kundenorientierung und mehr Planungssicherheit

Des einen Leid ist des anderen Freud: Im Gegensatz zu den bauausführenden sowie planenden Unternehmen können sich Deutschlands Bauherrinnen und Bauherren über das neue Bauvertragsrecht freuen. Konkret bedeuten die Änderungen unter anderem, dass sie zukünftig das Recht eingeräumt bekommen, ihren Bauvertrag mit dem Bauunternehmen zwei Wochen nach Vertragsschluss zu widerrufen. Außerdem sorgen neue Regelungen dafür, dass kurzfristige Änderungswünsche der Bauherren in Zukunft besser Berücksichtigung finden. Des Weiteren sind Bauunternehmen fortan in der Pflicht, den Verbrauchern vor Vertragsabschluss einen Überblick über die angebotene Leistung zu geben, damit diese Angebote besser vergleichen können. Und auch in Sachen Termine und Fristen gibt es Neuerungen. Damit Verbraucher in Zukunft mehr Planungssicherheit haben und sich auf Fristen der Unternehmen und Planungsbüros verlassen können, müssen Bauverträge künftig Angaben zur Fertigstellung enthalten. Die Bauunternehmen, aber auch Architektur- und Ingenieurbüros in Deutschland haben infolgedessen zukünftig alle Hände voll zu tun. Um den neuen Gesetzesänderungen gerecht zu werden, müssen sich viele von ihnen umstellen und die veränderten Bedingungen und Anforderungen neu in den Arbeitsalltag integrieren.

Pressekontakt:

QualitätsVerbund Planer am Bau
Dr.-Ing. Knut Marhold
Tel. 07164 1498350
km@planer-am-bau.de
Brunnenwiesen 9
73105 Dürnau
www.planer-am-bau.de
und
Medienhaus Emsland GmbH
Stefanie Knobloch
Tel. 0591 964954-21
Mobil 0172 4193659
saskia.esser@medienhaus-emsland.de
Schlachterstraße 6-8
49808 Lingen (Ems)
www.medienhaus-emsland.de

  Nachrichten
weiterlesen…

VW-Skandal: Sensationsurteil – Käufer bekommt Schadensersatz, weil manipuliertes Fahrzeug gegen EU-Recht verstösst

Lahr (ots) – In einem von der Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH im VW Abgasskandal geführten Klageverfahren hat erstmals ein Landgericht die Volkswagen AG zum Schadensersatz auf der Grundlage von europarechtlichen Normen verurteilt. VW hat gegen das Verbot von „Inverkehrgabe und Handel ohne gültige Bescheinigung verstoßen“.

In dem Fall des Landgerichts Kleve hat der Kläger einen VW Golf Variant 1,6l TDI mit dem Motor EA189 gekauft. Als er feststellte, dass das Fahrzeug manipuliert ist, wandte er sich an seine Rechtsanwälte der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, die für ihn den Rücktritt vom Kaufvertrag erklärten und Schadenersatz geltend machten. Verklagt wurden der Händler und die Volkswagen AG in einem Verfahren.

Das Landgericht Kleve hat mit Urteil vom 31.03.2017, 3 O 252/16 die Volkswagen AG zum Schadensersatz verurteilt, weil die Volkswagen AG gegen die europarechtlichen Verpflichtungen aus der Verordnung über die EG-Genehmigung für Kraftfahrzeuge und ihre Anhänger sowie für Systeme, Bauteile und selbstständige technische Einheiten für diese Fahrzeuge (EG-FGV) verstoßen habe. Die EG-FGV ist die deutsche Umsetzung der Typengenehmigungsrichtlinie 2007/46/EG der Europäischen Union. Damit hat erstmals ein deutsches Gericht die von der Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH seit langem vertretene Auffassung bestätigt, dass die für die manipulierten Fahrzeuge ausgestellte EG-Übereinstimmungsbescheinigung falsch ist und VW die Fahrzeuge überhaupt nicht erst in den Handel bringen und verkaufen durfte. Das Landgericht Kleve führt in seinem Urteil aus:

„Der Kläger hat gegen die Beklagte zu 2) einen Anspruch auf Schadloshaltung gemäß §§ 826, 249 ff. BGB und § 823 Abs. 2 BGB i.V.m. §§ 6 Abs. 1, 27 Abs. 1 EG-FGV.

Entgegen der Ansicht der Beklagten liegt in der Manipulation bei der Beklagten zu 2) ein Verstoß gegen das Verbot von Inverkehrgabe und Handel ohne gültige Bescheinigung in § 27 Abs. 1 EG-FGV und zum anderen gegen die Pflicht zur Erteilung einer gültigen Bescheinigung gemäß § 6 Abs. 1 EG-FGV und hierbei handelt es sich jeweils um Verbotsgesetze iSd § 823 Abs. 2 BGB. Hierzu wird auf die insoweit überzeugenden Ausführungen -in dem Aufsatz „Herstellerhaftung im Abgasskandal“ von Harke in VuR 2017, 83 ff. verwiesen.“

Das Landgericht Kleve führt auch aus:

„Deshalb muss in der hier zur Entscheidung stehenden prozessualen Lage mangels substantiierter gegenteiliger Darlegung durch die Beklagte davon ausgegangen werden, dass diese Entscheidung vom Vorstand angeordnet oder doch jedenfalls „abgesegnet“ worden ist (ebenso: LG Hildesheim DAR 2017, 83).“

Rechtsanwalt Dr. Ralf Stoll, der das Verfahren federführend geführt hat, teilt mit: „Es handelt sich um ein wegweisendes Urteil im VW Abgasskandal. Damit ist der Weg frei für Schadensersatzansprüche in Bezug auf alle Fahrzeuge. Wir führen ca. 2000 Gerichtsverfahren bundesweit, in denen wir diesen europarechtlichen Verstoß geltend machen. Mit dem Urteil des Landgerichts Kleve ist der Weg frei für alle Geschädigten, Schadensersatz zu erhalten.“

Das Landgericht Kleve hat nicht nur die Volkswagen AG zum Schadensersatz verurteilt, sondern auch den Händler verurteilt, den Kaufpreis abzüglich einer Nutzungsentschädigung zurückzubezahlen.

Pressekontakt:

Dr. Ralf Stoll, 07821-923768-0, ralf.stoll@dr-stoll-kollegen.de 

  Nachrichten
weiterlesen…

GRIP – Das Motormagazin: „Der neue Bugatti Chiron“

{{#filename.text}}

{{filename.text}}
{{#filesize.text}}
/ {{filesize.text}}
{{/filesize.text}}

{{/filename.text}}

{{#company_name.text}}

{{company_name.label}}
{{company_name.text}}

{{/company_name.text}}

{{#credit.text}}

{{credit.label}}
{{credit.text}}

{{/credit.text}}

{{#photographer.text}}

{{photographer.label}}
{{photographer.text}}

{{/photographer.text}}

{{#published.text}}

{{published.label}}
{{published.text}}

{{/published.text}}

{{#created.text}}

{{created.label}}
{{created.text}}

{{/created.text}}

{{#city.text}}

{{city.label}}
{{city.text}}

{{/city.text}}

{{#state.text}}

{{state.label}}
{{state.text}}

{{/state.text}}

{{#country.text}}

{{country.label}}
{{country.text}}

{{/country.text}}

{{#category.text}}

{{category.label}}
{{category.text}}

{{/category.text}}

{{#keywords.text}}

{{keywords.label}}
{{keywords.text}}

{{/keywords.text}}

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

GRIP - Das Motormagazin: "Der neue Bugatti Chiron"
Er ist schon jetzt eine Legende – der nicht nur von den Fans lang ersehnte Nachfolger des Bugatti Veyron. Diesmal trägt er den Namen Chiron und stellt allein von den Leistungsdaten her alles in den Schatten, was sonst noch so an automobilen Überfliegern unterwegs ist. Extremer geht es nicht: 1.500 PS stark, weit über 400 km/h schnell – und 3 …

München (ots) – Sendetermin: Sonntag, 02. April 2017, um 18:00 Uhr bei RTL II

Exklusiv im deutschen TV: GRIP-Testfahrer Matthias Malmedie darf als einer der Ersten in Portugal den neuen Bugatti Chiron testen.

Er ist schon jetzt eine Legende: der Nachfolger des Bugatti Veyron. Er trägt den Namen Chiron und stellt allein von den Leistungsdaten her alles in den Schatten, was sonst noch an automobilen Überfliegern unterwegs ist. 1.500 PS stark, über 400 km/h schnell – und 3 Millionen Euro teuer! Gebaut wird der Chiron wie sein Vorgänger in der Bugatti-Manufaktur im elsässischen Molsheim, liebevoll „Atelier“ genannt. Und „Kunst“ kann man die Art und Weise durchaus nennen, auf die der Chiron dort entsteht. Klinisch saubere Oberflächen und Mitarbeiter, denen es vor allem um eines geht: Perfektion. GRIP-Testfahrer Matthias Malmedie darf das automobile Kunstwerk in Portugal von der Kette lassen.

GRIP-Zuschauer Robert braucht dringend Dets Hilfe. Für sich und seine beiden Kinder benötigt er einen kompakten und praktischen Wagen, ideal wäre ein so genannter Hochdachkombi für maximal 4.000 Euro. Det findet für Robert einen Citroën Berlingo, einen Toyota Yaris Verso und einen Fiat Qubo. Auf welchen der vielseitigen Lademeister springen Robert und seine Kids an?

Drohnen liegen im Trend: Die Renndrohne von Lucas Wahl wiegt nur 600 Gramm und beschleunigt aus dem Stand in 1,5 Sekunden auf Tempo 100. Lucas ist sich sicher: Kein Auto hat gegen seine extrem wendige und schnelle Drohne eine Chance! GRIP-Testfahrerin Cyndie Allemann nimmt die Herausforderung an und fightet mit einem Porsche 911 Turbo S Cabrio und einem Caterham Seven 620R in verschiedenen Disziplinen gegen Lucas. Können die Sportwagen die Renndrohne abhängen?

Ob Abschleppseil, Steckschlüssel-Kasten oder Scheibenwischer: Beim Discounter oder im Netz gibt es günstiges Werkzeug und Zubehör für jedermann. Wie schneiden Billig-Produkte im Vergleich zu teurem Marken-Zubehör ab?

In Meckis Mietwerkstatt in Dortmund schrauben Profis und absolute Amateure Hebebühne an Hebebühne. Hobbywerkstätten werden immer beliebter, denn im Vergleich zur Fachwerkstatt kann man jede Menge Kohle sparen. Egal ob Zündkerzen oder Bremsbeläge wechseln: Jeder Kunde kann hier selbst reparieren und sich Werkzeug leihen – und das für einen schmalen Euro. Bei Problemen hilft ein Kfz-Profi – ansonsten hilft man sich auch gerne gegenseitig.

„GRIP – Das Motormagazin“ am 02. April 2017 um 18:00 Uhr bei RTL II

Über „GRIP – Das Motormagazin“:

Seit acht Jahren und in über 300 Sendungen bietet „GRIP – Das Motormagazin“ seinen Zuschauern sonntags bei RTL II kompetenten Motorjournalismus vereint mit Tests der Superlative. Mit viel Humor, einem hochwertigen Look und außergewöhnlichen Themen verbindet „GRIP“ Unterhaltung rund um die Motorwelt mit Service für den Verbraucher. Moderator Matthias Malmedie und sein Team zeigen jede Woche die heißesten Auto-Trends, wagen rasante Versuche und geben kompetente Tipps.

Pressekontakt:

RTL II Programmkommunikation
Hannes Gräbner
089 - 64185 6522
hannes.graebner@rtl2.de

  Nachrichten
weiterlesen…

LC Waikiki eröffnet erste Ladengeschäfte in Indonesien und Kenia

Istanbul (ots/PRNewswire)LC Waikiki, eine der weltweit führenden Modeeinzelhandelsmarken, hat heute sein erstes Ladengeschäft in Indonesien eröffnet, nachdem erst kurz zuvor die erste Eröffnung in Kenia stattgefunden hat.

Die feierliche Eröffnung des LC Waikiki Stores im Einkaufszentrum Gandaria City Mall in Jakarta fand am Freitag, den 24. März ab 18 Uhr statt. Das Geschäft ist das erste im asiatisch-pazifischen Raum und die Eröffnungsfeierlichkeiten waren so gestaltet, dass sie der Bedeutung dieses Anlasses gerecht wurden. Zur Red-Carpet-Zeremonie erschienen prominente Gäste, berühmte Künstler, Schauspielerinnen und Schauspieler und andere Berühmtheiten, die eingeladen worden waren, um das neue Ladengeschäft zu feiern.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/481899/LC_Waikiki_Grand_Opening_1.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/481900/LC_Waikiki_Grand_Opening_2.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/481901/LC_Waikiki_Grand_Opening_3.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/481902/LC_Waikiki_Grand_Opening_4.jpg )

Gastgeber der feierlichen Eröffnung von LC Waikikis erstem Ladengeschäft in Jakarta waren LC Waikiki’s Direktor für Operationen in Subsahara-Afrika und Direktor für Operationen in Asien, Herr Ilker Hacioglu und LC Waikiki’s Regionalleiter Herr Ozan Bas Zu den Feierlichkeiten erschienen auch Isabella Damla und Emre K?v?lc?m, die Stars der türkischen Fernsehserie „Elif“, sowie Patricia Gouw als Moderatorin und DJ RBA.

Im Vormonat hatte LC Waikiki im Rahmen seiner Wachstumsstrategie sein erstes Ladengeschäft im Subsahara-Afrika eröffnet – in der Two Rivers Mall in Nairobi. Der Markteintritt in Kenia gilt als Schritt zur Erweiterung der Präsenz in Afrika, für die das Geschäft in Nairobi einen wesentlichen Ausgangspunkt darstellt.

LC Waikiki wurde 1988 gegründet und ist unter dem Namen LC Waikiki Magazac?l?k seit 1997 in der Türkei aktiv. Unter dem Motto „Everyone Deserves to Dress Well“ versorgt das Unternehmen seine Kunden mit Mode zu erschwinglichen Preisen. Die letzten 20 Jahre über ist LC Waikiki kontinuierlich weiter gewachsen. LC Waikiki ist einer der Marktführer für Konfektionsware. Das Unternehmen betreibt derzeit über 750 Geschäfte und beschäftigt 35.000 Mitarbeiter in 37 Ländern.

http://www.lcwaikiki.com

Pressekontakt:

+90-0536-699-01-57
E-Mail: GULSAH.SALGIN@Lcwaikiki.com

  Nachrichten
weiterlesen…

gmbh verkaufen kosten

Geschäftsideen gmbh verkaufen kosten – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Kissing

Endlich aufatmen – Reiseziele für Pollenallergiker

{{#filename.text}}

{{filename.text}}
{{#filesize.text}}
/ {{filesize.text}}
{{/filesize.text}}

{{/filename.text}}

{{#company_name.text}}

{{company_name.label}}
{{company_name.text}}

{{/company_name.text}}

{{#credit.text}}

{{credit.label}}
{{credit.text}}

{{/credit.text}}

{{#photographer.text}}

{{photographer.label}}
{{photographer.text}}

{{/photographer.text}}

{{#published.text}}

{{published.label}}
{{published.text}}

{{/published.text}}

{{#created.text}}

{{created.label}}
{{created.text}}

{{/created.text}}

{{#city.text}}

{{city.label}}
{{city.text}}

{{/city.text}}

{{#state.text}}

{{state.label}}
{{state.text}}

{{/state.text}}

{{#country.text}}

{{country.label}}
{{country.text}}

{{/country.text}}

{{#category.text}}

{{category.label}}
{{category.text}}

{{/category.text}}

{{#keywords.text}}

{{keywords.label}}
{{keywords.text}}

{{/keywords.text}}

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Endlich aufatmen - Reiseziele für Pollenallergiker
Feriendomizil Düün Hüs nur wenige Meter vom Weststrand von Westerland/Sylt entfernt. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/126114 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/© Düün Hüs, Westerland, Sylt“

Westerland (ots) – Kaum steigen die Temperaturen, schon geht für Allergiker der Ärger mit der Pollenallergie wieder los. Schnelle Erleichterung für Allergiker bietet vor allem pollenfreie Luft. Doch wo findet man die schon im Frühling und Sommer in Deutschland? Befreites Aufatmen verspricht zum Beispiel ein Aufenthalt auf der Nordseeinsel Sylt.

Eigentlich sollten Frühjahr und Sommer die Jahreszeiten sein, in denen Lebensfreude und Aktivitätslevel steigen. Für Menschen mit Pollenallergie ist aber genau das Gegenteil der Fall. Während sich die Parks mit sonnenhungrigen Menschen füllen, schließen Allergiker Fenster und Balkontüren.

Manche Pollenallergiker sind schon sehr früh im Jahr, sobald Erle, Hasel, Ulme oder Weide blühen, reif für die Insel. Und das ist ganz wörtlich zu verstehen: Durch ihre Lage in der See haben Inseln grundsätzlich eine deutlich geringere Pollenbelastung als das Festland.

In Deutschland sind besonders die nordfriesischen Inseln, allen voran Sylt ein beliebtes Reiseziel für Allergiker. Die Insel ist gut vom Festland erreichbar, hat nur wenig Baumbestand und bei dem häufig vorherrschenden Westwind, der frische Meeresluft heranbringt, gibt es wenig bis keinen Pollenflug. Dazu kommt die salzhaltige und schadstoffarme Seeluft, die die Atemwege gesund befeuchtet und die Atmung ganzjährig erleichtert. 180 zusätzliche Sonnenstunden und gewöhnlich 2° mehr als auf dem Festland sorgen zudem überdurchschnittlich oft für Gute-Laune-Wetter zwischen Hörnum und List.

Während im Juli und August auf Sylt fast keine wirklich schöne Unterkunft mehr zu bekommen ist, stehen die Chancen auch für Kurzentschlossene in der Vorsaison noch recht gut. So bietet beispielsweise das Düün Hüs zwischen Ende März und Ende Mai noch einige Zeitfenster für ein verlängertes Wochenende oder einen Kurztrip an. Das Domizil mit drei exklusiven Nichtraucher-Ferienwohnungen für bis zu sechs Personen liegt nur wenige Meter vom Sylter Weststrand entfernt. Da ist frische, saubere und nahezu pollenfreie Meeresbrise garantiert.

Direktbuchungen unter: http://www.dueuenhues-sylt.de/

Pressekontakt:

Düün Hüs
Lornsenstrasse 30

25980 Westerland
info@dueuenhues-sylt.de

  Nachrichten
weiterlesen…