Aiwanger/FREIE WÄHLER: CSU-Asylpapier ist reine Ankündigungspolitik

München (ots) – „Reine Ankündigungspolitik“ wirft der Vorsitzende der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, Hubert Aiwanger, der CSU im Hinblick auf ihre jüngsten Ankündigungen hinsichtlich der Verschärfung des Asylrechts vor: „Die CSU hat die letzten vier Jahre in Berlin mitregiert und den Asylkurs von Frau Merkel mitgetragen. Da wird sich auch in den nächsten vier Jahren nicht viel ändern. Genauso groß ist aber das Versagen der CSU in der Asylpolitik in Bayern. 40.000 Klagen von Asylbewerbern gegen abgelehnte Asylbescheide stapeln sich aufgrund von Personalmangel bei bayerischen Gerichten.“

Die FREIEN WÄHLER fordern seit Jahren mehrere Dutzend Richter plus Justizpersonal, um die Asylverfahren zu beschleunigen. Dies wurde von der CSU bisher abgelehnt. Aiwanger erklärt dazu: „Man hat mittlerweile den Eindruck, die CSU will die Verfahren gar nicht beschleunigen, um sich ein Wahlkampfsüppchen zu kochen. Anders ist es nicht erklärbar, dass sie sich seit Jahren hartnäckig weigert, mehr Personal einzusetzen. Lieber bellt man folgenlos Richtung Berlin, anstatt seine eigenen Hausaufgaben zu machen.“

Auch CSU-Landesgruppenchef Dobrindt liefere hier ein unglaubwürdiges Spiel ab, so Aiwanger: „Bei der letzten Wahl hat er die Wähler mit seiner ‚Ausländermaut‘ hinters Licht geführt. Jetzt kommen weitere Neujahrsversprechen, obwohl er bisher in Berlin für die jetzige Zuwanderungspolitik brav die Hand gehoben hat.“

Pressekontakt:

Der Pressesprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion
im Bayerischen Landtag
Dirk Oberjasper, Maximilianeum, 81627 München
Tel. 089 / 4126 – 2941, dirk.oberjasper@fw-landtag.de

  Nachrichten

Aiwanger/FREIE WÄHLER: CSU-Asylpapier ist reine Ankündigungspolitik gmbh kaufen 1 euro
weiterlesen…

VfL Wolfsburg-Presseservice: VfL Wolfsburg verlängert Vertrag mit Maximilian Arnold bis 2022Sportdirektor Olaf Rebbe: „Dokumentiert das gegenseitige Vertrauen und die gemeinsamen Ambitionen“

Wolfsburg (ots) – Frohe Kunde für alle Fans der Wölfe zum Beginn des neuen Jahres: Der VfL Wolfsburg hat den Vertrag mit Maximilian Arnold vorzeitig und ohne Ausstiegsklausel um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Der 23-Jährige spielt bereits seit 2009 in der Jugend des VfL und feierte 2011 im Alter von 17 Jahren seine Premiere im deutschen Oberhaus. Somit ist Arnold der bislang jüngste Debütant in der Bundesliga-Geschichte der Grün-Weißen. „Die vorzeitige und langfristige Vertragsverlängerung mit Maximilian Arnold dokumentiert das gegenseitige Vertrauen und die gemeinsamen Ambitionen. Der VfL ist Maximilians Ausbildungsverein und er hat schon Höhen wie Vize-Meisterschaft und Pokalsieg, aber auch Tiefen wie den Abstiegskampf in der vergangenen Saison miterlebt. Er hat mit erst 23 Jahren bereits über 170 Pflichtspiele für den VfL bestritten, das ist außergewöhnlich. Jetzt möchte Maximilian Arnold mit dem VfL Wolfsburg die nächste Entwicklungsstufe erreichen, darüber freuen wir uns sehr“, so VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe. VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher: „Maximilian Arnold ist ein Gesicht des VfL Wolfsburg. Für unsere Fans ist er eine wichtige Identifikationsfigur. Wir sind sehr froh und stolz, dass wir seinen Vertrag bereits jetzt langfristig verlängern konnten.“

„Möchte beim VfL weitere Entwicklungsschritte gehen“

Arnold, der bei den Wölfen das Trikot mit der Nummer 27 trägt, betont: „Ich bin glücklich, meinen Vertrag beim VfL vorzeitig verlängern zu können. In Wolfsburg bin ich zum Bundesliga-Spieler gereift und möchte hier in Zukunft weitere Entwicklungsschritte gehen. Dass der Verein weiter auf mich setzt, ist für mich ein großer Vertrauensbeweis. Dieses Vertrauen möchte ich gerne zurückzahlen.“

Bislang 176 Pflichtspieleinsätze für die Grün-Weißen

In der laufenden Saison absolvierte der 23-Jährige, der 2011 und 2013 mit der U19 Deutscher Meister wurde und 2015 mit den Profis DFB-Pokalsieger wurde, bisher 14 Partien (ein Tor) in der Bundesliga sowie zwei Begegnungen im DFB-Pokal. Insgesamt kommt Maximilian Arnold mittlerweile auf 176 Pflichtspieleinsätze für die Grün-Weißen, in denen er 23 Tore erzielte. Im Juni 2017 führte der Linksfuß die deutsche U21-Auswahl bei der Europameisterschaft in Polen als Kapitän auf das Feld und holte mit ihr durch einen 1:0-Finalsieg gegen Spanien den Titel. Bereits im Mai 2014 kam Arnold zudem zu seinem A-Nationalmannschaftsdebüt gegen Polen.

Pressekontakt:

VfL Wolfsburg
Medien und Kommunikation
Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht
Telefon: 05361 / 8903-204
Email: medien@vfl-wolfsburg.de

  Nachrichten

VfL Wolfsburg-Presseservice: VfL Wolfsburg verlängert Vertrag mit Maximilian Arnold bis 2022
Sportdirektor Olaf Rebbe: „Dokumentiert das gegenseitige Vertrauen und die gemeinsamen Ambitionen“ gmbh mantel kaufen verlustvortrag

weiterlesen…

gmbh kaufen was ist zu beachten

Geschäftsideen gmbh kaufen was ist zu beachten – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Onsdorf

Was für ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord

Essen (ots) – Drei, zwei, Erster! Am 28. Dezember können sich ALDI Nord Kunden in Berlin Spandau auf ein ganz besonderes Feuerwerk freuen. Von 00.01 Uhr bis 02.00 Uhr haben Raketenliebhaber in dieser Nacht die Möglichkeit schon vor dem offiziellen Verkaufsstart ihre Lieblingsknaller zu erstehen.

So kann Silvester kommen: Wer beim Knallerkauf zu den Ersten gehören will, ist in diesem Jahr bei ALDI Nord genau richtig. Der Discounter bietet seinen Kunden in Berlin ein ganz besonderes Event kurz vor dem Jahreswechsel an: In der Filiale am Brunsbütteler Damm findet in der Nacht zum 28. Dezember ein exklusiver Feuerwerks-Vorverkauf statt. Pünktlich ab 00.01 Uhr können sich Silvester-Freunde zwei Stunden lang mit Böllern und Raketen eindecken.

Und das ist noch nicht alles: Damit sich das lange Wachbleiben gleich doppelt lohnt, warten auf die ersten 150 Kunden außerdem tolle Gewinne. Darunter zahlreiche Einkaufsgutscheine im Wert von 20, 50 und 100 Euro, sowie weitere Überraschungen für die perfekte Silvesternacht. Und ein glücklicher Gewinner darf sich in dieser Nacht auf das ganz große Los freuen: Ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro.

„Wir freuen uns, unseren Kunden mit dem Mitternachtsverkauf ein absolutes und vor allem einzigartiges Highlight anbieten zu können. Bei ALDI Nord startet der Silvester-Countdown einfach eher“, sagt der Filialverantwortliche Andreas Rönicke. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Würstchen, Kaffee und Glühwein lassen beim Mitternachts-Shopping keine kalte Stimmung aufkommen. Darüber hinaus wird ein DJ für den passenden Sound sorgen. „Es wird bunt, laut und spannend. Vorbeikommen lohnt sich also auf jeden Fall.“

Zwar dürfen die Knaller in dieser Nacht trotz des Vorverkaufs noch nicht getestet werden, Silvester-Vorfreude ist aber in der ALDI Nord Filiale in Spandau garantiert. Und wer nicht zum Feuerwerkskauf kommt, kann in dieser Zeit schon einmal seinen Einkauf für den Jahreswechsel erledigen. Denn selbstverständlich steht den Kunden auch um kurz nach Mitternacht das gesamte ALDI Nord Sortiment zum Kauf zur Verfügung.

ALDI Nord Feuerwerks-Vorverkauf 
28. Dezember 2017 
00:01 Uhr bis 02:00 Uhr 
ALDI Nord 
Filiale in Berlin-Spandau 
Brunsbütteler Damm 201-203 
13581 Berlin 

Pressekontakt:

presse@aldi-nord.de

  Nachrichten

Was für ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord vendita gmbh wolle kaufen
weiterlesen…

#merrymatchdays auf DAZN: El Clásico, Boxing Day und Christmas Games

London/München (ots)

- DAZN bietet Sportfans über die Weihnachtstage das umfangreichste
Livesportangebot 
- DAZN zeigt Top-Highlights live, wie "El Clásico", die NBA Christmas
Games und den Premier League Boxing Day 
- Den Auftakt machen die Begegnungen Arsenal vs. Liverpool (am 22.12.
ab 20:45 Uhr), sowie "El Clásico" zwischen Real Madrid und dem FC 
Barcelona (am 23.12. ab 13:00 Uhr) 

Dank #merrymatchdays auf DAZN ist für Sportfans die Weihnachtszeit die wohl spannendste Zeit des Jahres. Denn während die heimischen Sportveranstaltungen im Winterschlaf liegen, erleben die Fans rund um Weihnachten auf DAZN internationale Top-Ligen und Sport-Superstars wie Lionel Messi, Cristiano Ronaldo, Mesut Özil, LeBron James und Tom Brady live.

#merrymatchdays auf DAZN – Ab 22. Dezember geht es los

Die #merrymatchdays-Weihnachts-Highlights starten in diesem Jahr schon zu Beginn des vierten Adventwochenendes. Am Freitagabend den 22.12. stehen sich in der Premier League ab 20:45 Uhr Arsenal London und der FC Liverpool gegenüber. Tags darauf kreuzen Cristiano Ronaldo und Lionel Messi ab 13:00 Uhr beim „El Clásico“ zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona die Klingen. Für die Katalanen ist das Spiel die große Chance, den Erzrivalen aus der Hauptstadt vorzeitig aus dem Titelrennen zu verabschieden.

Weihnachten mit NFL RedZone, NBA Christmas Games und der „Boxing Day“-Konferenz

Das Weihnachtsfest selbst steht bei DAZN voll im Zeichen des US-Sports, sowie des legendären Boxing Days in der Premier League. Am 24. Dezember zeigt DAZN direkt nach der Bescherung ab 19:00 Uhr die NFL RedZone mit allen Touchdowns aus allen Football-Stadien der NFL. Am ersten Weihnachtstag kommen Basketballfans mit den „Christmas Games“ in den Genuss von gleich drei NBA Spielen an nur einem Tag. Am zweiten Weihnachtstag berichtet DAZN ab 16:00 Uhr in einer Konferenz von allen Premier-League-Partien am legendären Boxing Day.

Serie A, das Glasgow Derby „Old Firm“, Tennis, Darts und die NHL #merrymatchdays auf DAZN bietet aber noch viel mehr: Spitzenspiele der italienischen Serie A, das spektakuläre Glasgow-Derby „Old Firm“ zwischen Celtic und den Rangers, Spitzentennis mit Novak Djokovic und Rafael Nadal, die PDC World Darts Championship sowie Livespiele aus der NHL, der besten Eishockeyliga der Welt.

ÜBER DAZN

DAZN ist der Livesport-Streamingdienst, der es Fans erlaubt Sport so erleben, wie sie es möchten. Egal ob live zu Hause, unterwegs, zeitversetzt oder im Rückblick – DAZN bietet über 8.000 live Sportübertragungen pro Jahr und beinhaltet damit das umfangreichste Sportangebot, das es jemals bei einem einzelnen Anbieter gegeben hat.

Das Angebot umfasst neben Live-Berichterstattung der UEFA Champions League (ab 2018/19) und UEFA Europa League (ab 2018/19), weitere europäische Top-Fußball-Ligen wie Premier League, LaLiga, Serie A, Ligue 1 sowie umfassende Highlights aller Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga bereits 40 Minuten nach Abpfiff. Das ausgedehnte Angebot weiterer Sportarten umfasst den besten US-Sport mit NBA, NFL, NHL und MLB, Tennis, Hockey, Rugby, Cricket, Boxen, Kampfsport, die umfangreichste Darts-Berichterstattung aller Zeiten und vieles mehr. DAZN bietet einen Gratismonat, kostet danach 9,99 EUR monatlich und kann jederzeit monatlich gekündigt werden.

DAZN ist in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Japan und Kanada verfügbar und läuft auf nahezu allen webfähigen Geräten, unter anderem Smart TVs der führenden Hersteller inklusive Samsung, LG, Sony, Panasonic und Philips, auf allen Android und iOS Smartphones und Tablets, Apple TV, Amazon Fire TV, Google Chromecast sowie auf Xbox, PlayStation 3 und PlayStation 4 Spielekonsolen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://media.dazn.com.

DAZN ist Teil der Perform Group, einer weltweit führenden Mediengruppe im Bereich digitaler Sportinhalte. Weitere Informationen über Perform finden Sie unter http://www.performgroup.com/.

Pressekontakt:

Matthias Folkmann, PR-Manager DAZN
Perform Media Deutschland GmbH
Mail: matthias.folkmann@dazn.com

Jan Hemme, Account Director
Hill+Knowlton Strategies GmbH
Mail: jan.hemme@hkstrategies.com
Tel.: +49 30 288758 28

  Nachrichten

#merrymatchdays auf DAZN: El Clásico, Boxing Day und Christmas Games schnelle Gründung
weiterlesen…

Vor Weihnachten droht der VerkehrskollapsADAC Stauprognose für 22. bis 26. Dezember

München (ots) – Vor der weihnachtlichen Ruhe steht der Verkehr. Die Reisewelle erreicht am Freitag, 22. Dezember, ihren Höhepunkt. Ab diesem Tag sind alle Bundesländer in die Ferien gestartet. Staus und Behinderungen erwartet der ADAC dann in fast alle Richtungen. Am Samstag, 23. Dezember, wird es vor allem auf den Routen in die Wintersportzentren der Alpen zu Engpässen kommen. Entspannter ist es am Sonntag (Heiligabend) und Montag (1. Weihnachtsfeiertag). Am 2. Weihnachtsfeiertag füllen sich die Autobahnen wieder. Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag herrscht zwischen 0 Uhr und 22 Uhr ein Fahrverbot für Lkw über 7,5 Tonnen.

Die wichtigsten Staustrecken (in beiden Richtungen):

- Großräume Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt und München
- A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg
- A 2 Dortmund - Hannover - Braunschweig - Berlin
- A 3 Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau
- A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
- A 5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel
- A 6 Metz/Saarbrücken - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
- A 7 Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - Füssen/Reutte
- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
- A 9 München - Nürnberg - Berlin
- A 10 Berliner Ring
- A 24 Hamburg - Berlin
- A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
- A 81 Stuttgart - Singen
- A 93 Inntaldreieck - Kufstein
- A 95 /B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
- A 96 München - Lindau
- A 99 Umfahrung München 

Der Weihnachtsverkehr sorgt auch in den Nachbarländern für volle Straßen und längere Fahrzeiten. Besonders heftig wird es wie in Deutschland am Freitag- und Dienstagnachmittag auf folgenden Strecken:

– Österreich: A 1 West-, A 10 Tauern-, A 12 Inntal-, A 13 Brenner-, A 14 Rheintalautobahn, B 179 Fernpass-Route sowie die Tiroler, Salzburger und Vorarlberger Bundesstraßen

– Italien: A 22 Brennerautobahn sowie die Straßen ins Puster-, Grödner- und Gadertal und in den Vinschgau

– Schweiz: A 2 Gotthard-Route, die A 1 St. Gallen – Zürich – Bern und die Zufahrtsstraßen in die Skigebiete Graubündens, des Berner Oberlands, des Wallis und der Zentralschweiz; längere Wartezeiten an den Autoverladestationen Furka, Lötschberg und Vereina.

Pressekontakt:

ADAC e.V.
Andreas Hölzel
Tel.: +49 (0)89 7676 5387
E-Mail: andreas.hoelzel@adac.de

  Nachrichten

Vor Weihnachten droht der Verkehrskollaps
ADAC Stauprognose für 22. bis 26. Dezember luxemburger gmbh kaufen

weiterlesen…

Stop-and-go in den GroßstädtenADAC Stauprognose für das Wochenende 15. bis 17. Dezember

München (ots) – Auf hohes Verkehrsaufkommen müssen sich Autofahrer am dritten Adventswochenende in den Großstädten einstellen. Der Andrang auf die Einkaufszentren und Innenstädte wird noch größer sein als in den beiden Vorwochen.

Ansonsten bleibt es auf den Straßen ruhig. Auf vielen Autobahnen wurden die Bauarbeiten für die Wintermonate eingestellt. Lediglich zu den Stoßzeiten im Berufsverkehr sind die üblichen Staus einzuplanen. Autofahrer, die im benachbarten Ausland unterwegs sind, werden ähnliche Bedingungen wie auf Deutschlands Fernstraßen vorfinden.

Die Baustellenstrecken in Deutschland:

- A 1 Köln - Dortmund und Münster - Osnabrück 
- A 2 Oberhausen - Dortmund 
- A 3 Würzburg - Frankfurt - Köln 
- A 5 Frankfurt - Kassel 
- A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn 
- A 7 Ulm - Würzburg und Hannover - Hamburg - Flensburg 
- A 8 Stuttgart - Ulm 
- A 9 Halle/Leipzig - Berlin 
- A 10 Berliner Ring 
- A 45 Hagen - Gießen 
- A 99 Münchner Ostumfahrung 

Pressekontakt:

ADAC e.V.
Katharina Lucà
Tel.: +49 (0)89 7676 2412
E-Mail: katharina.luca@adac.de

  Nachrichten

Stop-and-go in den Großstädten
ADAC Stauprognose für das Wochenende 15. bis 17. Dezember gesellschaft kaufen in der schweiz

weiterlesen…

FreeMove und T-Mobile US erweitern Partnerschaft, um auf die Bedürfnisse von multinationalen Unternehmen einzugehen

Bonn, Deutschland, Paris, Frankreich, Rom, Italien, und Stockholm, Schweden (ots/PRNewswire) – Europa und die USA haben sich ein wenig angenähert, zumindest was mobile Kommunikation angeht. T-Mobile (NASDAQ: TMUS) und FreeMove gaben heute eine erweiterte Partnerschaft bekannt, um die drahtlosen Bedürfnisse multinationaler Unternehmen zu befriedigen, die nach nahtloser globaler Kommunikation streben. Im Rahmen der neuen Partnerschaft wird T-Mobile FreeMoves exklusiver US-Partner und kann jetzt Lösungen anbieten, die die Versorgungsbereiche der FreeMove-Partner, einschließlich Orange, Telecom Italia, Deutsche Telekom und Telia Company, abdecken, die bereits Marktführer in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, den nordischen Ländern, der Türkei, Eurasien und der baltischen Region sind.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/456516/FreeMove_Logo.jpg )

„Unternehmen auf beiden Seiten des Atlantiks werden von der erweiterten Partnerschaft profitieren, sowie von erhöhten Verkaufs- und Management-Ressourcen in Europa und den USA. Unsere globalen Account Manager werden zum Beispiel nicht nur als zuverlässige Ratgeber fungieren, um die gleichen hochwertigen Serviceleistungen über alle Grenzen hinweg sicherzustellen, sondern auch helfen, Effizienz und Innovation voranzutreiben, um die digitale Transformation eines Unternehmens zu unterstützen“, sagte Stephan Fauser, General Manager von FreeMove.

„Bei T-Mobile legen wir stets Wert darauf, auf den Kunden zu hören und Kundenprobleme zu beheben, und was Probleme anbetrifft, können sie kaum dringlicher sein als im Bereich transatlantischer Kommunikation. Diese neue Partnerschaft mit FreeMove stellt sicher, dass unsere wachsende Anzahl der wichtigsten multinationalen Unternehmen die Versorgung erhält, die sie benötigen ? hier in den USA und im Ausland“, sagte Mike Katz, Senior Vice President von T-Mobile for Business.

T-Mobile US wurde erstmalig im Jahr 2010 FreeMove-Partner und die beiden Organisation teilen dieselbe Vision, nämlich Komplexität zu reduzieren und Synergien und Kosteneinsparungen für Unternehmen zu verbessern. Die neue Partnerschaft und engere Zusammenarbeit werden sicherstellen, dass Kunden optimierte Produkte und Dienstleistungen erhalten, der Einkauf vereinfacht und das Bereitstellungsmanagement integriert wird.

„Wir bieten jetzt optimierte kommerzielle Vereinbarungen über mehr als 100 Länder hinweg an und pflegen enge Partnerschaften mit den Spitzenakteuren im Mobilbereich“, fügte Fauser hinzu. „Unsere Zusammenarbeit mit T-Mobile US macht es für Unternehmen noch einfacher, riesige internationale Mobilflotten ohne den Ärger und die Kostenimplikationen, die es bei mehrfachen Anbietern gibt, zu verwalten.“

T-Mobile hatte in den letzten vier Jahren und darüber hinaus großen Erfolg in der US-amerikanischen kabellosen Industrie mit mehr als 1 Million Abonnenten in 18 fortlaufenden Finanzquartalen. Unternehmenskunden werden zu einem zunehmend wichtigen Bestandteil von T-Mobiles Erfolg, wobei der Anteil des Un-carriers bei US-amerikanischen kabellosen Unternehmenskunden sich seit der Einführung von „Un-carrier for Business“ im Jahr 2015 mehr als verdoppelt hat.

Über FreeMove

FreeMove ist die Allianz aus den vier führenden europäischen Telekommunikationsanbietern Orange, Deutsche Telekom, Telecom Italia und Telia Company. Freemove steht für hochwertige internationale Mobilfunkdienste für multinationale Kunden. Die Allianz bündelt das Know-how seiner Mitglieder zu maßgeschneiderten Kundenangeboten. Diese beinhalten die beste Konnektivität, harmonisierte Verträge, eine dedizierte Kundenbetreuung und länderübergreifende Mehrwertdienste. Weitere Informationen erhalten Sie auf http://www.freemove.com

Über T-Mobile US, Inc.

Als Amerikas Un-carrier definiert T-Mobile US, Inc. (NASDAQ: TMUS) die Art und Weise, wie Kunden und Unternehmen kabellose Dienstleistungen erwerben, durch führende Produkt- und Dienstleistungsinnovationen neu. Unser fortschrittliches landesweites 4G LTE-Netzwerk liefert 70,7 Millionen Kunden, die bei Qualität und Wert keine Kompromisse eingehen wollen, ausgezeichnete kabellose Dienste. Mit Sitz in Bellevue, Washington, bietet T-Mobile US Dienstleistungen durch seine Tochtergesellschaften und betreibt seine Vorzeigemarken T-Mobile und MetroPCS. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.t-mobile.com.

Pressekontakt:

press@freemove.com
MediaRelations@T-Mobile.com
+33-61591-6288

  Nachrichten

FreeMove und T-Mobile US erweitern Partnerschaft, um auf die Bedürfnisse von multinationalen Unternehmen einzugehen gmbh kaufen 1 euro
weiterlesen…

DJV-Chef Frank Überall: „Wir müssen mit der Gesellschaft ins Gespräch kommen“DJV soll sich weiter öffnen

Hamburg (ots) – Frank Überall, Vorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbands (DJV), fordert Journalisten auf, sich der Debatte über den Journalistenberuf zu stellen. „Wir müssen mit der Gesellschaft ins Gespräch kommen“, so Überall im Interview mit dem Medienmagazin journalist.

Die Gesellschaft verlange heute, „dass wir unsere Arbeit erklären“. Und weiter: „Wir müssen deutlich machen, dass unsere Leistungen nicht zum Nulltarif und auch nicht zum Billigtarif zu haben sind. Denn um Journalistin oder Journalist zu sein, braucht man eine hervorragende Ausbildung und ein gutes Allgemeinwissen.“

Überall hält die Debatte um den Journalismus, seine Funktion und den Wert, den er für die Gesellschaft hat, „für sehr wichtig.“ In seiner neuen Amtszeit als DJV-Bundesvorsitzender will er sich deshalb verstärkt darum kümmern. „Den Journalistenberuf gegen Angriffe und unberechtigte Anfeindungen zu retten, das ist wirklich meine Mission“, sagte er dem journalist.

Außerdem spricht sich Frank Überall in dem journalist-Interview dafür aus, dass sich der DJV weiter öffnet. „Eine Herausforderung für die Zukunft wird es sein, neu zu definieren, wer eigentlich in dieser neuen, medialen Welt hauptberufliche Journalistin oder hauptberuflicher Journalist ist.“ Es müsse diskutiert werden, „wie weit wir uns für neue Berufsgruppen öffnen, zum Beispiel für Blogger, die journalistisch arbeiten und damit ihren Lebensunterhalt verdienen“, so Überall. Auch bei Produktionsgesellschaften sieht Überall „noch viel Potenzial“. Überall betont aber zugleich, dass es mit ihm im DJV „keinen Verlust des Markenkerns“ geben werde.

Das komplette Interview lesen Sie in der Dezember-Ausgabe des journalists. www.journalist-magazin.de

Pressekontakt:

journalist – Das Medienmagazin
Matthias Daniel
Chefredakteur

journalist@journalist-magazin.de
daniel@journalist-magazin.de

Tel. 0228/20172-24
journalist-magazin.de
twitter.com/journ_online
facebook.com/derjournalist

  Nachrichten

DJV-Chef Frank Überall: „Wir müssen mit der Gesellschaft ins Gespräch kommen“
DJV soll sich weiter öffnen Existenzgründung

weiterlesen…

Bundesamt für Migration: Kosten für Asylklagen verdoppelt

Hamburg (ots) – Klagen von Asylbewerbern haben das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Nürnberg in diesem Jahr bereits fast 20 Millionen Euro gekostet. Nach Informationen des Radiosenders NDR Info haben sich die Kosten damit im Vergleich zum gesamten Vorjahr schon nahezu verdoppelt.

Im ersten Halbjahr 2017 ist auch die Zahl der Klagen gegen Asylentscheidungen des BAMF deutlich angestiegen. Etwa jeder vierte Asylbewerber war dabei vor Gericht erfolgreich, deutlich mehr als noch 2016.

Bis zum 21. November habe das Bundesamt 19.093.259 Euro für Gerichtskosten in Asylangelegenheiten ausgegeben, heißt es in der Antwort des BAMF auf Fragen von NDR Info. Die Ausgaben für 2017 liegen damit schon jetzt 7,8 Millionen Euro über den Gesamtkosten von 2016.

Für die Kostenexplosion sind im Wesentlichen zwei Entwicklungen verantwortlich: Immer mehr Menschen klagen gegen ihren Asylbescheid – und immer mehr sind dabei erfolgreich, das zeigen die vorläufigen Zahlen für dieses Jahr. Im ersten Halbjahr 2017 fällte das BAMF knapp 220.000 Entscheidungen, gegen fast jede zweite zogen Asylbewerber vor Gericht. Zum Vergleich: 2016 wurde nur gegen jeden vierten Bescheid geklagt. Verliert das BAMF, muss es die Gerichtskosten tragen. Und: Von Januar bis Juli 2017 gaben die deutschen Gerichte mehr als jedem vierten Kläger Recht. Im gesamten Vorjahr war dies nur bei etwas mehr als jedem zehnten Kläger der Fall.

Der Sprecher des Verwaltungsgerichts Hannover, Burkhard Lange, erklärt sich das so: “ Mit dem hohen Output der Entscheidungen hat die Bearbeitungssorgfalt beim BAMF etwas nachgelassen.“ So war in Hannover jedes zweite Asyl-Eilverfahren erfolgreich. Die meisten Erfolge der Kläger seien dabei auf Formfehler des BAMF zurückgegangen, so Lange.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Bettina Brinker
Tel: 040-4156-2302

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

  Nachrichten

Bundesamt für Migration: Kosten für Asylklagen verdoppelt erwerben
weiterlesen…