Magna gibt Abschluss des zweiten Aktienrückkaufprogramms bekannt

Aurora, Ontario (ots/PRNewswire) – Magna International Inc. (TSX: MG; NYSE: MGA) gab heute den Abschluss des zweiten von zwei Aktienrückkaufprogrammen bekannt (das „Programm“). Das Programm unterlag einer Ausnahmeregelung zum Emittentenangebot, das für Magna am 21. November 2017 von der Wertpapierbehörde von Ontario ausgestellt wurde.

Magna kaufte im Rahmen des Programms insgesamt 395.100 Stammaktien direkt von einer dritten Partei für einen aggregierten Kaufpreis von 27,5 Millionen CAD zurück. Alle bei diesem Programm erworbenen Stammaktien wurden eingezogen. Das Programm war Bestandteil von Magnas normaler Emission, die am 13. November 2017 bekannt gegeben wurde.

UNSERE GESCHÄFTSTÄTIGKEIT [(1)]

Wir sind ein führender, weltweit tätiger Automobilzulieferer mit 328 Fertigungsbetrieben und 99 Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren in 29 Ländern. Wir beschäftigen über 163.000 Mitarbeiter, die bestrebt sind, unseren Kunden mithilfe innovativer Produkte und Herstellungsverfahren auf höchstem Niveau einen überdurchschnittlichen Mehrwert zu bieten. Unsere Kompetenzen umfassen die komplette Fahrzeugtechnik und Auftragsfertigung. Unsere Produktpalette beinhaltet Karosserien, Fahrwerke, Außenteile, Sitze, Antriebsstränge, aktive Fahrerassistenzsysteme, Spiegel, Verschlüsse und Dachsysteme, und wir verfügen über Elektronik- und Software-Kompetenzen in vielen dieser Bereiche. Unsere Stammaktien werden an der Toronto Stock Exchange (MG) und der New York Stock Exchange (MGA) gehandelt. Weitere Informationen über Magna finden Sie auf unserer Website http://www.magna.com.

[(1)] Zahlen für Fertigungsbetriebe, Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren und Angestellte schließen gewisse kapitalkonsolidierte Aktivitäten mit ein.

Pressekontakt:

FÜR DIE MEDIEN
Tracy Fuerst, Director of Corporate Communications & PR
tracy.fuerst@magna.com | +1-248-631-5396

  Nachrichten

Magna gibt Abschluss des zweiten Aktienrückkaufprogramms bekannt gmbh kaufen mit guter bonität
weiterlesen…

Was für ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord

Essen (ots) – Drei, zwei, Erster! Am 28. Dezember können sich ALDI Nord Kunden in Berlin Spandau auf ein ganz besonderes Feuerwerk freuen. Von 00.01 Uhr bis 02.00 Uhr haben Raketenliebhaber in dieser Nacht die Möglichkeit schon vor dem offiziellen Verkaufsstart ihre Lieblingsknaller zu erstehen.

So kann Silvester kommen: Wer beim Knallerkauf zu den Ersten gehören will, ist in diesem Jahr bei ALDI Nord genau richtig. Der Discounter bietet seinen Kunden in Berlin ein ganz besonderes Event kurz vor dem Jahreswechsel an: In der Filiale am Brunsbütteler Damm findet in der Nacht zum 28. Dezember ein exklusiver Feuerwerks-Vorverkauf statt. Pünktlich ab 00.01 Uhr können sich Silvester-Freunde zwei Stunden lang mit Böllern und Raketen eindecken.

Und das ist noch nicht alles: Damit sich das lange Wachbleiben gleich doppelt lohnt, warten auf die ersten 150 Kunden außerdem tolle Gewinne. Darunter zahlreiche Einkaufsgutscheine im Wert von 20, 50 und 100 Euro, sowie weitere Überraschungen für die perfekte Silvesternacht. Und ein glücklicher Gewinner darf sich in dieser Nacht auf das ganz große Los freuen: Ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro.

„Wir freuen uns, unseren Kunden mit dem Mitternachtsverkauf ein absolutes und vor allem einzigartiges Highlight anbieten zu können. Bei ALDI Nord startet der Silvester-Countdown einfach eher“, sagt der Filialverantwortliche Andreas Rönicke. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Würstchen, Kaffee und Glühwein lassen beim Mitternachts-Shopping keine kalte Stimmung aufkommen. Darüber hinaus wird ein DJ für den passenden Sound sorgen. „Es wird bunt, laut und spannend. Vorbeikommen lohnt sich also auf jeden Fall.“

Zwar dürfen die Knaller in dieser Nacht trotz des Vorverkaufs noch nicht getestet werden, Silvester-Vorfreude ist aber in der ALDI Nord Filiale in Spandau garantiert. Und wer nicht zum Feuerwerkskauf kommt, kann in dieser Zeit schon einmal seinen Einkauf für den Jahreswechsel erledigen. Denn selbstverständlich steht den Kunden auch um kurz nach Mitternacht das gesamte ALDI Nord Sortiment zum Kauf zur Verfügung.

ALDI Nord Feuerwerks-Vorverkauf 
28. Dezember 2017 
00:01 Uhr bis 02:00 Uhr 
ALDI Nord 
Filiale in Berlin-Spandau 
Brunsbütteler Damm 201-203 
13581 Berlin 

Pressekontakt:

presse@aldi-nord.de

  Nachrichten

Was für ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord gmbh anteile kaufen steuer
weiterlesen…

gmbh gesetz kaufen

Geschäftsideen gmbh gesetz kaufen – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Wetzlar

Deutsche Oppenheim kooperiert mit oekom research: Mehr Transparenz für nachhaltige Fonds – Wirkung lässt sich messen

Grasbrunn, Frankfurt, Hamburg, Köln (ots) – Die Deutsche Oppenheim erhöht die Transparenz bei nachhaltigen Investments: Das größte deutsche Multi Family Office arbeitet schon seit längerem mit der renommierten Rating-Agentur oekom research zusammen und folgt bei den FOS-Fonds den Nachhaltigkeitsvorgaben dieses Instituts. Nun folgt der nächste Schritt: Es geht darum, die Wirkung der Nachhaltigkeit zu messen und dadurch das Reporting des Investmentfonds „FOS Rendite und Nachhaltigkeit“ (FOS RuN) weiter zu verbessern. Das von oekom research entwickelte ESG Impact Reporting vergleicht anhand verschiedener Kriterien nachhaltige Fonds mit nicht-nachhaltigen Indizes. In einer individuellen Analyse des Fonds RuN zeigte sich, dass der Fonds in Sachen Nachhaltigkeit deutlich besser abschneidet als der MSCI All Countries World Index.

Das ESG Impact Reporting gibt Vermögensverwaltern somit die Möglichkeit, den Nachhaltigkeitseffekt von Investments messbar zu machen, um so klarer beurteilen zu können, ob Investments die gewünschte Wirkung erzielen. ESG steht dabei für die Bereiche Umwelteinfluss (E), Sozialverhalten (S) und Unternehmensführung (G). Verglichen werden für das Reporting bestimmte Impact-Kriterien wie die ESG-Gesamtperformance, die Exposition fossiler Brennstoffe, die Frischwassernutzung, Gendergleichheit und ein Kontroversen-Score. Der Vergleich erfolgt anhand des MSCI All Countries World Indexes, der die Entwicklung der Aktien von 23 Industrieländern weltweit widerspiegelt, und wird quartalsweise aktualisiert.

„Für Investoren spielt die Transparenz bei der nachhaltigen Geldanlage eine extrem wichtige Rolle. Laut einer GFK-Umfrage empfinden allerdings 40 Prozent der Befragten das Informationsangebot zu nachhaltigen Anlageprodukten als unzureichend. Durch die neue Messtechnik von oekom research bieten wir unseren vermögenden Kunden eine rationale Grundlage für den Einstieg in die Nachhaltigkeit“, sagt Dr. Thomas Rüschen, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Oppenheim Family Office AG.

„Nachhaltige Investments haben in den letzten Jahren einen starken Aufschwung erlebt. Das kann man auch daran ablesen, dass fast 80 Prozent der Unternehmen mittlerweile das Anliegen haben, in Nachhaltigkeitsfonds und -indizes gelistet zu sein, wie unsere Impact-Studie vom Oktober 2017 belegt“, so Robert Haßler, CEO von oekom research. „Wir freuen uns sehr darauf, die Deutsche Oppenheim Family Office AG mit unserer Expertise in diesem Bereich weiter zu unterstützen.“

Über Deutsche Oppenheim:

Die Deutsche Oppenheim Family Office AG mit Standorten in Grasbrunn bei München, Frankfurt, Hamburg und Köln ist ein vermögensverwaltendes Multi Family Office und einer der führenden Anbieter in Europa. Das Family Office zeichnet sich durch ein ganzheitliches Leistungsspektrum für komplexe Familienvermögen aus. Die Deutsche Oppenheim gehört zum Bereich Wealth Management der Deutschen Bank und bietet neben umfassenden Family Office-Dienstleistungen auch individuelle Vermögensverwaltungsmandate für größere Investitionssummen an. Daneben ist sie auch Initiator und Anlageberater für drei Multi Asset-Publikumsfonds (FOS-Fonds) der Deutschen Asset Management International GmbH, die sich seit Jahren erfolgreich im Fondsmarkt etabliert haben.

Über oekom research:

Die oekom research AG zählt zu den weltweit führenden Ratingagenturen im Bereich des nachhaltigen Investments. Die Agentur analysiert Unternehmen und Länder hinsichtlich ihrer Performance in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance. Als erfahrener Partner von institutionellen Investoren und Finanzdienstleistern identifiziert oekom research diejenigen Emittenten von Aktien und Rentenpapieren, die sich durch ein verantwortungsvolles Wirtschaften gegenüber Gesellschaft und Umwelt auszeichnen. Mehr als 160 Asset Manager und Asset Owner aus 13 Staaten beziehen das Research der Ratingagentur regelmäßig in ihre Anlageentscheidungen ein. Die Analysen von oekom research beeinflussen dadurch aktuell rund 1,5 Billionen Euro Assets under Management.

Pressekontakt Deutsche Oppenheim:

Ralf-Dieter Brunowsky
BrunoMedia GmbH
Tel.: +49 (0) 170 4621440
Office: +49 (0) 6131 9302830
brunowsky@brunomedia.de
Martinsstraße 17
55116 Mainz
www.brunomedia.de

Pressekontakt oekom research:
Dieter Niewierra, Director Communications
dieter.niewierra@oekom-research.com
+49 89 5441 8457

  Nachrichten

Deutsche Oppenheim kooperiert mit oekom research: Mehr Transparenz für nachhaltige Fonds – Wirkung lässt sich messen gmbh kaufen welche risiken
weiterlesen…

„Überschätzte Paare der Weltgeschichte“: Die besten Parodien von Uwe Lyko und Wilfried Schmickler der „Mitternachtsspitzen“ auf einer DVD

Köln (ots) – Wenn Wilfried Schmickler als Angela Merkel verkleidet Putin alias Uwe Lyko die Raute zeigt oder Schmickler als Carmen Geiss im Bunny-Kostüm mit Lyko in typischer Robert-Manier diskutiert, bleibt kein Auge trocken. Die beiden Ausnahme-Komiker, bekannt aus der WDR-Kabarettshow „Mitternachtsspitzen“, haben mit der schrägen Rubrik „Überschätzte Paare der Weltgeschichte“ Kultstatus erreicht. Ob Maria und Josef, Angela Merkel und ihr Ehemann Joachim Sauer, die Wulffs, die Staatsmänner Nicolas Sarkozy, Silvio Berlusconi, Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan, Nscho-Tschi und ihr Bruder Winnetou – jedes Pärchen wird brillant und detailverliebt auf die Schippe genommen.

Uwe Lyko, den man auch in seiner Paraderolle als Herbert Knebel kennt, und Wilfried Schmickler, Träger des Deutschen Kabarett- und Kleinkunstpreises, versetzen sich geschickt in ihre Figuren und persiflieren sie ganz nah am Zeitgeschehen. Und das alles in perfekten Masken und mit aufwendigen Kostümen. Am 15. Dezember bringt die RC Release Company jetzt erstmals eine Sonderedition unter dem Titel „Mitternachtsspitzen – Überschätzte Paare der Weltgeschichte“ mit den besten Parodien der beiden als DVD in den Handel.

Eines der Highlights des satirischen Kostümfests ist sicherlich die Mutter aller Paare, „Loki & Smoky“. Von 2007 bis zum Tode von Loki Schmidt im Jahr 2010 spielten Schmickler und Lyko, unterstützt von jeder Menge Nikotin, regelmäßig das Ehepaar Loki und Helmut Schmidt. Nach ihrem Tod gaben sich „Loki & Smoky“ zu besonderen Anlässen im Himmel die Ehre.

Das dreiteilige DVD-Best-of ist ein Must-have für alle Satire-Fans, denn es zeigt die außergewöhnlichsten Paare, die gelungensten Parodien und die schillerndsten Verkleidungen der zwei Comedians. 3 x 45 Minuten beste Unterhaltung bietet die Live-Comedy, die am 12. November 2016 erstmals im WDR Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Trailerlink: https://youtu.be/2K6rwfTzdpc

Die komplette digitale Pressemappe mit Bildmaterial steht zur Verfügung unter: http://www.wdr-mediagroup.com/unternehmen/presse/aktuelles

Rezensionsexemplare sowie Gewinnspielkooperationen können angefragt werden bei: presse@wdr-mediagroup.com

Pressekontakt:

Andreas Haider
PR-Referent Kommunikation
WDR mediagroup GmbH
Ludwigstraße 11
50667 Köln
Telefon +49(0)221 2035-1968
andreas.haider@wdr-mediagroup.com
www.wdr-mediagroup.com

  Nachrichten

„Überschätzte Paare der Weltgeschichte“: Die besten Parodien von Uwe Lyko und Wilfried Schmickler der „Mitternachtsspitzen“ auf einer DVD gmbh mantel günstig kaufen
weiterlesen…

„Smart Home“: Rheinländer wollen damit sparen und sehen Risiko durch Hackerangriffe

Düsseldorf (ots) – Beim Einsatz von Smart Home setzen Rheinländer eher auf Kosteneinsparung als auf Sicherheit

   - Rheinländer befürchten Angriffe auf Smart-Home-Apps 

Je weiter sich Smart-Home-Technologien entwickeln, desto mehr arbeiten Kriminelle daran, Schwachstellen gezielt auszunutzen. Eine Mehrheit der Rheinländer (73 Prozent) sorgt sich am meisten um den Schutz vor Datendiebstahl beim Online-Banking. Aber immerhin 65 Prozent befürchten Hackerangriffe auf Telematik-Systeme in Autos, die das Fahrverhalten überwachen, und auf Smart-Home-Apps. Zu diesem Ergebnis kommt die regionale Studie „Digitaltrends im Rheinland“, die Provinzial Rheinland im Herbst 2017 durchführen ließ.

Kosteneinsparungen beim Einsatz von Smart Home

Befragt wurden 1.000 Rheinländer zu zahlreichen Themen der Digitalisierung im privaten Bereich. Dabei zeigte sich, dass neben Sicherheitsfragen vor allem auch Kostensenkungsaspekte beim Einsatz von Smart Home wichtige Themen sind: Jeweils 42 Prozent der befragten Rheinländer gaben dabei an, Smart Home-Lösungen für Beleuchtung und Heizung zu nutzen oder nutzen zu wollen. Sicherheitsaspekte wie Eingangssicherung oder gar die Steuerung der Wasserversorgung sind mit 27 beziehungsweise 16 Prozent eher weniger von Interesse.

Weitere Schritte in eine smarte Zukunft

Viele der Befragten interessieren sich zudem für digitale Assistenten, wie es mittlerweile in zahlreichen Ausführungen gibt. So nutzt mehr als die Hälfte der Rheinländer (53 Prozent) sogenannte „Wearables“ wie Smartwatches, Armbänder und Datenbrillen oder will eines dieser tragbaren Geräte erwerben. Und schon fast jeder Fünfte hat sich einen intelligenten Lautsprecher gekauft oder plant dessen Anschaffung in den kommenden zwölf Monaten. Weitere 30 Prozent haben generell Interesse an vergleichbaren Produkten.

Zur Studie

Die regionale Trendstudie „Digitaltrends im Rheinland“ wurde im September und Oktober 2017 vom Marktforschungsinstitut Toluna durchgeführt. Dazu befragte das Unternehmen 1.000 Rheinländer im Alter von 18 bis 65 Jahren online nach definierten Postleitzahl-Kriterien. Auftraggeber der Studie ist die Provinzial Versicherung AG.

Provinzial Rheinland Versicherungen

Die Provinzial Rheinland gehört zu den führenden deutschen Versicherungsunternehmen und ist Marktführer in ihrem Geschäftsgebiet. Über 2.200 fest angestellte Mitarbeiter in der Düsseldorfer Zentrale und 2.500 Versicherungsfachleute in 611 Geschäftsstellen sowie 44 im Versicherungs¬geschäft aktive Sparkassen engagieren sich für rund zwei Millionen Kunden in den Regierungsbezirken Düsseldorf, Köln sowie in den ehemaligen Regierungsbezirken Koblenz und Trier. Mit fast 6 Millionen Versicherungsverträgen erzielt die Provinzial jährlich Beitrags-einnahmen von über 2,6 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Christoph Hartmann
Telefon 0211 978-29 22
Telefax 0211 978- 17 59
Mobil 0172 206 313 1
presse@provinzial.com

  Nachrichten

„Smart Home“: Rheinländer wollen damit sparen und sehen Risiko durch Hackerangriffe gmbh kaufen hamburg
weiterlesen…

Pietro und Sarah Lombardi malen gemeinsam zu WeihnachtenZugunsten von „Ein Herz für Kinder“ versteigern die beiden Engelsbilder bei United Charity

Baden-Baden (ots) – Trotz Trennung gibt es für das frühere DSDS-Traumpaar Pietro und Sarah Lombardi einiges, das sie verbindet. Zum Beispiel ihr großes Herz nicht nur für den gemeinsamen Sohn Alessio, sondern auch für Kinder in Not. Um notleidenden Kindern zu helfen, versteigern die beiden nun handgemalte Engelsbilder unter www.unitedcharity.de, Europas größtem Charity-Auktionsportal.

Nicht nur die beiden Musiker, sondern noch viele andere Prominente unterstützen die Aktion zugunsten der Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“, die die Erlöse ohne Abzug erhält. Unter anderem beteiligen sich auch Beatrice Egli, Bülent Ceylan, Maite Kelly, Janine Kunze und Cassandra Steen, die alle nach einem Aufenthalt im Hotel Empire Riverside Hamburg ihr persönliches Engelsbild gemalt haben.

United Charity ist Europas größtes Charity-Auktionsportal und versteigert einmalige Erlebnisse und Geschenke sowie Treffen mit Prominenten für Kinder in Not. Das Internet-Bietverfahren von United Charity ermöglicht es Menschen weltweit, orts- und zeitunabhängig mitzusteigern. Die United Charity gemeinnützige Stiftungs GmbH wurde von Dagmar und Karlheinz Kögel 2009 ins Leben gerufen. Seitdem wurden mehr als 7,1 Millionen Euro ersteigert. Die Auktionserlöse fließen zu 100 Prozent in Projekte und Einrichtungen, die bedürftige Kinder unterstützen.

Pressekontakt:

United Charity gemeinnützige Stiftungs GmbH
Augustaplatz 8
76530 Baden-Baden

Tel.: 07221 366 8701
Fax: 07221 366 8709
E-Mail: Aline.Tittelbach@unitedcharity.de

  Nachrichten

Pietro und Sarah Lombardi malen gemeinsam zu Weihnachten
Zugunsten von „Ein Herz für Kinder“ versteigern die beiden Engelsbilder bei United Charity gesellschaft

weiterlesen…

Aus eigener Tasche – Eigenkapital für Baufinanzierungen nutzen

Hamburg (ots) – Eine eigene Immobilie steht früher oder später bei fast allen Deutschen auf der Wunschliste. Den kompletten Betrag selbst zu finanzieren schaffen jedoch nur die allerwenigsten. Aber auch für einen Kredit muss an Eigenkapital vorhanden sein. Um die Eigenkapitalquote zu erhöhen, haben zukünftige Häuslebauer verschiedene Möglichkeiten. „Je höher das Eigenkapital, desto wahrscheinlicher wird das Immobiliendarlehen bewilligt, da das Risiko für den Kreditgeber so erheblich geringer ist. Außerdem fallen so die Zinsen niedriger aus und das Darlehen wird insgesamt günstiger“, erklärt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24.de (https://www.baufi24.de/).

Eigenkapital = Das A und O

Verfügen Bauherren über hohes Eigenkapital, gewähren Banken günstigere Konditionen. Und die Unterschiede sind zum Teil enorm: Bei einer Kaufsumme von 200.000 Euro, einer Laufzeit von zehn Jahren, einer Tilgung von zwei Prozent und einem Eigenanteil von 40 Prozent beträgt der Zinssatz 0,75 Prozent. Also muss der Bauherr in der Zinsbindungsphase 8.085,15 Euro Zinsen bezahlen. Bei einer Finanzierung zu 100 Prozent, also ohne Eigenkapital erhöht sich der Zinssatz auf 1,5 Prozent und der Häuslebauer muss insgesamt ganze 26.873,22 Euro an Zinsen berappen.

Eigenkapitalerhöhung durch Verwandte und Co.

Verfügen Bauherren nicht über genügend eigenes Kapital, so kann beispielsweise die Familie einspringen, wenn gerade keine eigenen Ersparnisse vorhanden sind. „Beim sogenannten Verwandtendarlehen muss die Bank nicht einbezogen werden, sondern die Ausgestaltung des privaten Kredits bleibt innerhalb der Familie. Diese Form des Darlehens ist relativ unkompliziert, birgt aber auch Konfliktpotential und führt im schlimmsten Fall zum Zerwürfnis“, warnt Scharfenorth. Können oder wollen die Verwandten das nötige Geld nicht beisteuern, so kann der Arbeitgeber an ihre Stelle treten. Obgleich ein Arbeitgeberdarlehen im eigentlichen Sinne keine Sicherheit darstellt, wird es doch zum Eigenkapitalanteil gezählt. Hierbei müssen aber beide Seiten auf einen korrekten Darlehensvertrag achten, in welchem Höhe, Zins, Tilgung und Laufzeit festgelegt sind.

Bausparguthaben und Eigenleistung

Zum Eigenkapital gehört wesentlich mehr als bloß klassische Barvermögen oder Wertpapiere. So zählen auch Bausparguthaben dazu. Aber Häuslebauer müssen ihren laufenden Bausparvertrag nicht zwangsläufig auflösen, sondern können ihn an die Bank abtreten und so den Anteil des Eigenkapitals aufstocken. Ein eher radikaler Schritt zur Erhöhung des Eigenkapitalanteils ist dagegen der Verkauf der Lebensversicherung. Wollen Bauherren diesen Schritt nicht gehen und sind handwerklich geschickt, sollten sie über eine sogenannte Muskelhypothek nachdenken. Dabei wird die eigene Leistung im Sinne von Renovierungs- und Sanierungsarbeiten als Kapitalersatz angesehen. „Die Berechnungsgrundlage ist der Stundenlohn eines Handwerkers. Allerdings sollten sich Häuslebauer nicht überschätzen und wirklich nur die Arbeiten ausführen, bei denen sie sich auskennen. Andernfalls drohen Mehrkosten bei der Behebung unsachgemäßer Arbeiten“, so Scharfenorth weiter. Wie monatliche Raten aus Zins, Tilgung und Sondertilgung bei unterschiedlichen Finanzierungsbeträgen und Beleihungssätzen ausfallen, ermitteln Interessierte schnell und einfach mit dem Baufinanzierungsrechner (https://www.baufi24.de/baufinanzierung-rechner/) von Baufi24.de.

* Ergibt sich aus einer Berechnung mit dem Baufinanzierungsrechner von Baufi24 unter https://www.baufi24.de/baufinanzierung-rechner/.

Über Baufi24

Baufi24.de ist mit mehr als drei Millionen Besuchern pro Jahr eines der bekanntesten Webportale für private Baufinanzierungen. Zukünftige Hausbesitzer bekommen hier weitreichende Informationen rund um das Thema Baufinanzierung und Immobilienkauf/-bau zur Verfügung gestellt. In seinem Leistungsportfolio vergleicht das Unternehmen die Angebote von mehr als 300 Banken. Mehr als 1.000 zertifizierte Berater stehen den Kunden in einem Partnernetzwerk mit Beratung und Expertise zur Seite. Weitere Informationen unter https://www.baufi24.de/

Unternehmenskontakt:

Baufi24 GmbH Stephan Scharfenorth,
Tel. +49 (0) 800 808 4000 E-Mail: redaktion@baufi24.de

Pressekontakt: Hasenclever Strategy, Walter Hasenclever,
Tel: +49 421 42 76 37 39, Mobil: +49 171 493 57 83,
E-Mail: wh@hasencleverstrategy.de

  Nachrichten

Aus eigener Tasche – Eigenkapital für Baufinanzierungen nutzen gmbh mantel kaufen in österreich
weiterlesen…

Was Deutschlands Babys am besten schmecktBabys Liebling: Erdbeere mit Himbeere in ApfelBeikost-Marktführer HiPP stellt Babykost-Gläschenranking vor

}

HiPP Infografik: Was schmeckt Babys am besten. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/25040 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/HiPP GmbH & Co. Vertriebs KG“

Pfaffenhofen (ots) – Eine aktuelle Nielsen-Studie belegt*: HiPP ist im Bereich „Früchte im Glas“ deutlicher Marktführer. Dies überrascht wenig, schließlich überzeugt HiPP als erster Anbieter von Bio-Babynahrung Eltern bereits seit über 60 Jahren mit bester Bio-Qualität. So bleibt nur eine Frage offen: Welches Obst im Glas mögen Babys nach dem 4. Monat am liebsten? Deutschlands Kleinste lieben es sowohl klassisch als auch abwechslungsreich: An erster Stelle der meistverkauften Babygläschen liegt „Erdbeere mit Himbeere in Apfel“. Der heimische Apfel ist bei den Jüngsten generell sehr beliebt, immerhin ist Apfel in allen Top-3-Gläschen enthalten. So schafft es das Gläschen „Bio-Apfel“ auf Platz 2, gefolgt von „Äpfel mit Bananen“. Aber auch exotisch mögen es die kleinen Obst-Liebhaber: Platz 4 im Ranking belegt die Frucht-Kombi „Mango-Banane in Apfel“. Nur einen Platz dahinter landet der Fruchtmix „Pflaume mit Birne“.

Eltern setzen auf fruchtige Abwechslung im Beikost-Alter

In den ersten Beikostmonaten sind Babys besonders offen für neue Geschmacksrichtungen. Können Babys von Anfang an verschiedene Geschmacksrichtungen und gesunde Lebensmittel ausprobieren, schmecken ihnen diese auch später besser. Deshalb empfehlen Experten, ihnen in diesem Alter bereits eine gesunde Vielfalt an Speisen anzubieten. Darüber hinaus sichert eine vielseitige Ernährung aus gesunden Zutaten langfristig eine ausgewogene Nährstoffzufuhr. Zu Babys Ernährung gehört Obst als unentbehrlicher Spender von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Für die HiPP Früchte-Gläschen werden nur besonders streng kontrollierte Früchte in bester Bio-Qualität ausgewählt. Ins HiPP Gläschen kommen ausschließlich spezielle Obstsorten, die genügend Zeit zum Reifen hatten und so ganz natürlich ihren vollen Fruchtgeschmack entwickeln konnten. Es versteht sich von selbst, dass die Baby-Glaskost von HiPP ohne den Zusatz von Zucker und Aromen auskommt.

*Quelle: The Nielsen Company, Bericht April 2016 – April 2017, Früchte pur im Glas nach Marken – Markanteil Absatz in Pack in 1000 – LEH + DM

Pressekontakt:

Jeschenko MedienAgentur Köln GmbH
Manuela Wehrstedt
Tel.: 0221/ 3099-141
E-Mail: m.wehrstedt@jeschenko.de

  Nachrichten

Was Deutschlands Babys am besten schmeckt
Babys Liebling: Erdbeere mit Himbeere in Apfel
Beikost-Marktführer HiPP stellt Babykost-Gläschenranking vor webbomb gmbh kaufen

weiterlesen…